[ - Collapse All ]
hineinzwängen  

hi|nein|zwän|gen <sw. V.; hat>:

1. in etw. zwängen: die Pullover in den Koffer h.


2.<h. + sich> sich in etw. zwängend hineinbewegen: er zwängte sich in die volle Bahn hinein; sich in eine Hose h.
hineinzwängen  

hi|nein|zwän|gen <sw. V.; hat>:

1. in etw. zwängen: die Pullover in den Koffer h.


2.<h. + sich> sich in etw. zwängend hineinbewegen: er zwängte sich in die volle Bahn hinein; sich in eine Hose h.
hineinzwängen  

[sw.V.; hat]: 1. in etw. zwängen: die Pullover in den Koffer h. 2. [h. + sich] sich in etw. zwängend hineinbewegen: er zwängte sich in die volle Bahn hinein; sich in eine Hose h.
hineinzwängen  

v.
<auch> hi'nein|zwän·gen <V.t.; hat> von (hier) draußen nach (dort) drinnen zwängen, hineinpressen, gewaltsam hineintun; das Kleid war ihr zu eng, aber sie zwängte sich hinein; der Wagen war schon voll, aber er zwängte sich noch mit hinein; ein Kissen in den Koffer ~
[hin'ein|zwän·gen,]
[zwänge hinein, zwängst hinein, zwängt hinein, zwängen hinein, zwängte hinein, zwängtest hinein, zwängten hinein, zwängtet hinein, zwängest hinein, zwänget hinein, zwäng hinein, hineingezwängt, hineinzwängend, hineinzuzwängen]