[ - Collapse All ]
hinneigen  

hịn|nei|gen <sw. V.; hat>:

1.a) in eine bestimmte Richtung neigen: den Kopf zu jmdm., zu etw. h.;

b)<h. + sich> sich in eine bestimmte Richtung neigen: sich zu jmdm., zu etw. h.



2.einer Sache zuneigen; zu etw. neigen, tendieren: zu der Auffassung h., dass sie nicht die Richtige ist.
hinneigen  

hịn|nei|gen <sw. V.; hat>:

1.
a) in eine bestimmte Richtung neigen: den Kopf zu jmdm., zu etw. h.;

b)<h. + sich> sich in eine bestimmte Richtung neigen: sich zu jmdm., zu etw. h.



2.einer Sache zuneigen; zu etw. neigen, tendieren: zu der Auffassung h., dass sie nicht die Richtige ist.
hinneigen  

[sw.V.; hat]: 1. a) in eine bestimmte Richtung neigen: den Kopf zu jmdm., zu etw. h.; b) [h.+ sich] sich in eine bestimmte Richtung neigen: sich zu jmdm., zu etw. h. 2. einer Sache zuneigen; zu etw. neigen, tendieren: zu der Auffassung h., dass sie nicht die Richtige ist.
hinneigen  

v.
<V.; hat>
1 <V.i.> zu etwas ~ <fig.> eine Vorliebe für etwas haben, zu etwas neigen;
2 <V.refl.> sich zu etwas od. jmdm. ~ sich ihm zuwenden, sich zu ihm niederbeugen;
['hin|nei·gen]
[neige hin, neigst hin, neigt hin, neigen hin, neigte hin, neigtest hin, neigten hin, neigtet hin, neigest hin, neiget hin, neig hin, hingeneigt, hinneigend, hinzuneigen]