[ - Collapse All ]
hinsegeln  

hịn|se|geln <sw. V.; ist>:

1. an einen bestimmten Ort, zu einem bestimmten Ziel segeln.


2.über, an usw. etw. segeln, schwebend gleiten.


3.(ugs.) mit Schwung hinfallen, hinstürzen [u. über den Boden rutschen]: er segelte auf dem Parkett hin.
hinsegeln  

hịn|se|geln <sw. V.; ist>:

1. an einen bestimmten Ort, zu einem bestimmten Ziel segeln.


2.über, an usw. etw. segeln, schwebend gleiten.


3.(ugs.) mit Schwung hinfallen, hinstürzen [u. über den Boden rutschen]: er segelte auf dem Parkett hin.
hinsegeln  

[sw.V.; ist]: 1. an einen bestimmten Ort, zu einem bestimmten Ziel segeln. 2. über, an usw. etw. segeln, schwebend gleiten. 3. (ugs.) mit Schwung hinfallen, hinstürzen [u. über den Boden rutschen]: er segelte auf dem Parkett hin.
hinsegeln  

v.
<V.i.; ist> mit dem Segelboot zu einem Ziel fahren; <fig.; umg.> hinfallen
['hin|se·geln]
[segele hin, segelst hin, segelt hin, segeln hin, segelte hin, segeltest hin, segelten hin, segeltet hin, hingesegelt, hinsegelnd, hinzusegeln]