[ - Collapse All ]
hinunter  

hi|nụn|ter <Adv.> [aus ↑ hin u. 1↑ unter ]:

1.a)[von hier oben] nach [dort] unten: h. ins Tal; den Fluss h. [bis zur Mündung]; die Straße h. (die Straße entlang) begegnete ihnen niemand; h. an den Bodensee fahren (ugs.; nach Süden; orientiert an der aufgehängten Landkarte); zur Talstation h. sind es drei Stunden; jmdn. bis h. begleiten; am Hang h.;

b)(im Grad, Rang, auf einer Stufenleiter) [bis] nach unten [absteigend]: vom General bis h. zum einfachen Soldaten.



2.<als abgetrennter Teil von Adverbien wie »wohinunter, dahinunter«> (bes. ugs.) wo willst du h.?
hinunter  

hinunter  

hi|nụn|ter <Adv.> [aus ↑ hin u. 1↑ unter]:

1.
a)[von hier oben] nach [dort] unten: h. ins Tal; den Fluss h. [bis zur Mündung]; die Straße h. (die Straße entlang) begegnete ihnen niemand; h. an den Bodensee fahren (ugs.; nach Süden; orientiert an der aufgehängten Landkarte); zur Talstation h. sind es drei Stunden; jmdn. bis h. begleiten; am Hang h.;

b)(im Grad, Rang, auf einer Stufenleiter) [bis] nach unten [absteigend]: vom General bis h. zum einfachen Soldaten.



2.<als abgetrennter Teil von Adverbien wie »wohinunter, dahinunter«> (bes. ugs.) wo willst du h.?
hinunter  

adv.
<auch> hi'nun·ter <Adv.> von (hier) oben nach (dort) unten; hinauf und ~ [<hin + unter]
[hin'un·ter,]

adv.
<auch> hi'nun·ter… <in Zus. umg. a.> runter…
[hin'un·ter…,]