[ - Collapse All ]
hinunterfallen  

hi|nụn|ter|fal|len <st. V.; ist>: nach [dort] unten fallen: die Treppe h.
hinunterfallen  

abfallen, abstürzen, auf den Boden fallen, herabstürzen, herunterfallen, herunterstürzen, hinunterstürzen, in die Tiefe fallen; (geh.): herabfallen, herabschlagen, niederfallen, niederstürzen; (ugs.): herunterfliegen, hinunterfliegen, runterfallen, runterfliegen; (salopp): heruntersegeln; (landsch.): herunterschlagen.
[hinunterfallen]
[falle hinunter, fällst hinunter, fällt hinunter, fallen hinunter, fallt hinunter, fiel hinunter, fielst hinunter, fielen hinunter, fielt hinunter, fallest hinunter, fallet hinunter, fiele hinunter, fielest hinunter, fielet hinunter, fall hinunter, hinuntergefallen, hinunterfallend, hinunterzufallen]
hinunterfallen  

hi|nụn|ter|fal|len <st. V.; ist>: nach [dort] unten fallen: die Treppe h.
hinunterfallen  

[st.V.; ist]: nach [dort] unten fallen: die Treppe h.
hinunterfallen  

v.
<auch> hi'nun·ter|fal·len <V.i. 131; ist> von (hier) oben nach (dort) unten fallen; bitte heb mir das Garnknäuel auf, es ist mir hinuntergefallen; die Treppe ~
[hin'un·ter|fal·len,]
[falle hinunter, fällst hinunter, fällt hinunter, fallen hinunter, fallt hinunter, fiel hinunter, fielst hinunter, fielen hinunter, fielt hinunter, fallest hinunter, fallet hinunter, fiele hinunter, fielest hinunter, fielet hinunter, fall hinunter, hinuntergefallen, hinunterfallend, hinunterzufallen]