[ - Collapse All ]
hinunterjagen  

hi|nụn|ter|ja|gen <sw. V.>:

1. <hat> a)nach [dort] unten jagen: den Hund h.;

b)heftig nach [dort] unten bewegen: der Anblick jagte ihr kalte Schauer den Rücken hinunter;

c)nach [unten] jagen, treiben: eine Kugel h.



2.nach [dort] unten jagen, eilen <ist>: der Reiter jagte die Straße hinunter.
hinunterjagen  

hi|nụn|ter|ja|gen <sw. V.>:

1. <hat>
a)nach [dort] unten jagen: den Hund h.;

b)heftig nach [dort] unten bewegen: der Anblick jagte ihr kalte Schauer den Rücken hinunter;

c)nach [unten] jagen, treiben: eine Kugel h.



2.nach [dort] unten jagen, eilen <ist>: der Reiter jagte die Straße hinunter.
hinunterjagen  

[sw.V.]: 1. [hat] a) nach [dort] unten jagen: den Hund h.; b) heftig nach [dort] unten bewegen, treiben: der Anblick jagte ihr kalte Schauer den Rücken hinunter; c) vgl. hinunterwerfen. 2. nach [dort] unten jagen, eilen [ist]: der Reiter jagte die Straße hinunter.