[ - Collapse All ]
hinunterspringen  

hi|nụn|ter|sprin|gen <st. V.; ist>:

1. nach [dort] unten springen.


2.(landsch.) hinuntereilen; schnell, eilig hinunterlaufen: zum Bäcker h.; die Treppe h.
hinunterspringen  

hi|nụn|ter|sprin|gen <st. V.; ist>:

1. nach [dort] unten springen.


2.(landsch.) hinuntereilen; schnell, eilig hinunterlaufen: zum Bäcker h.; die Treppe h.
hinunterspringen  

[st.V.; ist]: 1. nach [dort] unten springen. 2. (landsch.) hinuntereilen; schnell, eilig hinunterlaufen: zum Bäcker h.; die Treppe h.
hinunterspringen  

v.
<auch> hi'nun·ter|sprin·gen <V.i. 248; ist> von (hier) oben nach (dort) unten springen
[hin'un·ter|sprin·gen,]
[springe hinunter, springst hinunter, springt hinunter, springen hinunter, sprang hinunter, sprangst hinunter, sprangen hinunter, sprangt hinunter, springest hinunter, springet hinunter, spränge hinunter, sprängest hinunter, sprängen hinunter, spränget hinunter, spring hinunter, hinuntergesprungen, hinunterspringend]