[ - Collapse All ]
hinunterstürzen  

hi|nụn|ter|stür|zen <sw. V.>:

1.a) nach [dort] unten stürzen, fallen; hinunterfallen <ist>: in den Abgrund h.;

b)<h. + sich> sich nach [dort] unten stürzen <hat>: sich von der Aussichtsplattform h.



2.(ugs.) nach [dort] unten stürzen, eilen, rennen <ist>: zum Eingang h.


3.<hat> a)nach [dort] unten stürzen, stoßen, fallen machen: jmdn. [in den Abgrund] h.;

b)hastig, in wenigen Zügen trinken.

hinunterstürzen  

hi|n|ụn|ter|stür|zen
hinunterstürzen  

hi|nụn|ter|stür|zen <sw. V.>:

1.
a) nach [dort] unten stürzen, fallen; hinunterfallen <ist>: in den Abgrund h.;

b)<h. + sich> sich nach [dort] unten stürzen <hat>: sich von der Aussichtsplattform h.



2.(ugs.) nach [dort] unten stürzen, eilen, rennen <ist>: zum Eingang h.


3.<hat>
a)nach [dort] unten stürzen, stoßen, fallen machen: jmdn. [in den Abgrund] h.;

b)hastig, in wenigen Zügen trinken.

hinunterstürzen  

[sw.V.]: 1. a) nach [dort] unten stürzen, fallen; hinunterfallen [ist]: in den Abgrund h.; b) [h.+ sich] sich nach [dort] unten stürzen [hat]: sich von der Aussichtsplattform h. 2. (ugs.) nach [dort] unten stürzen, eilen, rennen [ist]: zum Eingang h. 3. [hat] a) nach [dort] unten stürzen, stoßen, fallen machen: jmdn. [in den Abgrund] h.; b) hastig, in wenigen Zügen trinken.
hinunterstürzen  

v.
<auch> hi'nun·ter|stür·zen
1 <V.i.; ist> von (hier) oben nach (dort) unten stürzen; die Treppe ~; er ist von diesem Fenster (auf die Straße) hinuntergestürzt
2 <V.t.; hat> jmdn. ~ jmdn. so stoßen, dass er in die Tiefe stürzt; ein Glas Wein ~ hastig, gierig trinken, in einem Zuge leeren;
3 <V. refl.; hat> sich ~ hinunterspringen, um Selbstmord zu begehen;
[hin'un·ter|stür·zen,]
[stürze hinunter, stürzt hinunter, stürzen hinunter, stürzte hinunter, stürztest hinunter, stürzten hinunter, stürztet hinunter, stürzest hinunter, stürzet hinunter, stürz hinunter, hinuntergestürzt, hinunterstürzend, hinunterzustürzen]