[ - Collapse All ]
hinwegkommen  

hin|wẹg|kom|men <st. V.; ist>:
a) überstehen: über Notzeiten h.;

b)überwinden, verwinden: sie ist über den Verlust nicht hinweggekommen;

c)es fertigbringen, sich über etw. hinwegzusetzen.
hinwegkommen  

hin|wẹg|kom|men
hinwegkommen  

hin|wẹg|kom|men <st. V.; ist>:
a) überstehen: über Notzeiten h.;

b)überwinden, verwinden: sie ist über den Verlust nicht hinweggekommen;

c)es fertigbringen, sich über etw. hinwegzusetzen.
hinwegkommen  

[st.V.; ist]: a) überstehen: über Notzeiten h.; b) überwinden, verwinden: sie ist über den Verlust nicht hinweggekommen; c) es fertig bringen, sich über etw. hinwegzusetzen.
hinwegkommen  

v.
<V.i. 170; ist> über etwas ~ etwas überwinden; sie ist über diese Enttäuschung, den Verlust noch nicht hinweggekommen
[hin'weg|kom·men]
[komme hinweg, kommst hinweg, kommt hinweg, kommen hinweg, kam hinweg, kamst hinweg, kamen hinweg, kamt hinweg, kommest hinweg, kommet hinweg, käme hinweg, kämest hinweg, kämen hinweg, kämet hinweg, komm hinweg, hinweggekommen, hinwegkommend, hinwegzukommen]