[ - Collapse All ]
hinwegtäuschen  

hin|wẹg|täu|schen <sw. V.; hat>: jmdn. über einen Sachverhalt täuschen, im Unklaren lassen u. bewirken, dass er ihn nicht zur Kenntnis nimmt, darüber hinweggeht (1) : jmdn. über die wirkliche Lage h.
hinwegtäuschen  

hin|wẹg|täu|schen
hinwegtäuschen  

hin|wẹg|täu|schen <sw. V.; hat>: jmdn. über einen Sachverhalt täuschen, im Unklaren lassen u. bewirken, dass er ihn nicht zur Kenntnis nimmt, darüber hinweggeht (1): jmdn. über die wirkliche Lage h.
hinwegtäuschen  

[sw.V.; hat]: jmdn. über einen Sachverhalt täuschen, im Unklaren lassen u. bewirken, dass er ihn nicht zur Kenntnis nimmt, darüber hinweggeht (1): jmdn. über die wirkliche Lage h.
hinwegtäuschen  

v.
<V.t.; hat> sich über etwas ~ etwas übersehen, sich über etwas täuschen lassen, um darüber besser hinwegzukommen; jmdn. über etwas ~ jmdm. etwas vorspiegeln, um ihn über eine Sache besser hinwegkommen zu lassen; du darfst dich nicht darüber ~, dass er ja noch lange kein Geld verdienen wird
[hin'weg|täu·schen]
[täusche hinweg, täuschst hinweg, täuscht hinweg, täuschen hinweg, täuschte hinweg, täuschtest hinweg, täuschten hinweg, täuschtet hinweg, täuschest hinweg, täuschet hinweg, täusch hinweg, hinweggetäuscht, hinwegtäuschend, hinwegzutäuschen]