[ - Collapse All ]
hinwerfen  

hịn|wer|fen <st. V.; hat>:

1. an eine bestimmte Stelle werfen: jmdm. etw. h.; einen Blick h. (auf eine bestimmte Stelle einen Blick werfen; kurz hinblicken).


2. <h. + sich> sich zu Boden o. Ä. werfen, fallen lassen: er warf sich lang hin.


3.a)(achtlos, verächtlich usw.) irgendwohin (bes. auf den Boden, von sich) werfen;

b)(ugs.) aus einem Gefühl starker Unlust, Erregung o. Ä. heraus unvermittelt aufgeben: alles h.; sein Leben h. (geh. verhüll.; sich aus Verzweiflung das Leben nehmen);

c)flüchtig entwerfen, konzipieren, insbesondere flüchtig zu Papier bringen: ein paar Zeilen h.;

d)beiläufig äußern, kurz bemerken: eine Bemerkung h.



4.(ugs.) (unabsichtlich) fallen lassen.
hinwerfen  


1. hinschleudern, zuwerfen; (ugs.): zuschmeißen.

2. a) auf den Boden werfen, hinschleudern; (ugs.): hindonnern, hinknallen, hinpfeffern, hinschmettern; (salopp): hinhauen, hinschmeißen.

b) abbrechen, aufgeben, aufhören, einstellen; (ugs.): an den Nagel hängen, aufstecken, aussteigen, das Handtuch werfen, den Kram hinschmeißen, schmeißen, stecken; (salopp): hinhauen, hinschmeißen.

c) skizzieren; (geh.): aufs Papier werfen; (ugs.): schmeißen.

[hinwerfen]
[werfe hin, wirfst hin, wirft hin, werfen hin, werft hin, warf hin, warfst hin, warfen hin, warft hin, werfest hin, werfet hin, wärfe hin, wärfest hin, wärfst hin, wärfen hin, wärfet hin, wärft hin, wirf hin, hingeworfen, hinwerfend, hinzuwerfen]

sich fallen lassen, sich niederwerfen, sich zu Boden werfen; (ugs.): sich zu Boden schmeißen; (salopp): sich hinhauen; (kath. Kirche): prosternieren.
[hinwerfen, sich]
[sich hinwerfen, werfe hin, wirfst hin, wirft hin, werfen hin, werft hin, warf hin, warfst hin, warfen hin, warft hin, werfest hin, werfet hin, wärfe hin, wärfest hin, wärfst hin, wärfen hin, wärfet hin, wärft hin, wirf hin, hingeworfen, hinwerfend, hinzuwerfen, hinwerfen sich]
hinwerfen  

hịn|wer|fen <st. V.; hat>:

1. an eine bestimmte Stelle werfen: jmdm. etw. h.; einen Blick h. (auf eine bestimmte Stelle einen Blick werfen; kurz hinblicken).


2. <h. + sich> sich zu Boden o. Ä. werfen, fallen lassen: er warf sich lang hin.


3.
a)(achtlos, verächtlich usw.) irgendwohin (bes. auf den Boden, von sich) werfen;

b)(ugs.) aus einem Gefühl starker Unlust, Erregung o. Ä. heraus unvermittelt aufgeben: alles h.; sein Leben h. (geh. verhüll.; sich aus Verzweiflung das Leben nehmen);

c)flüchtig entwerfen, konzipieren, insbesondere flüchtig zu Papier bringen: ein paar Zeilen h.;

d)beiläufig äußern, kurz bemerken: eine Bemerkung h.



4.(ugs.) (unabsichtlich) fallen lassen.
hinwerfen  

[st.V.; hat]: 1. an eine bestimmte Stelle werfen: jmdm. etw. h.; Ü einen Blick h. (auf eine bestimmte Stelle einen Blick werfen; kurz hinblicken). 2. [h.+ sich] sich zu Boden o.Ä. werfen, fallen lassen: er warf sich lang hin. 3. a) (achtlos, verächtlich usw.) irgendwohin (bes. auf den Boden, von sich) werfen; b) (ugs.) aus einem Gefühl starker Unlust, Erregung o.Ä. heraus unvermittelt aufgeben: alles h.; sein Leben h. (geh. verhüll.; sich aus Verzweiflung das Leben nehmen); c) flüchtig entwerfen, konzipieren, insbesondere flüchtig zu Papier bringen: ein paar Zeilen h.; d) beiläufig äußern, kurz bemerken: eine Bemerkung h. 4. (ugs.) (unabsichtlich) fallen lassen.
hinwerfen  

hinwerfen, mit ein paar Strichen hinwerfen, skizzieren
[mit ein paar Strichen hinwerfen, skizzieren]
hinwerfen  

v.
<V.t. 281; hat> an einen bestimmten Platz werfen; <umg.> fallen lassen, zu Boden werfen; seine Arbeit ~ vorzeitig beenden, gelangweilt od. verärgert damit aufhören; den Vögeln Brotkrumen ~; er wirft seine Kleider einfach hin <umg.> räumt sie nach dem Ausziehen nicht auf; pass auf, wirf die Vase nicht hin! <umg.> sei vorsichtig, lass sie nicht fallen; ein Wort ~ <fig.> absichtslos od. unbedacht aussprechen; ein paar Zeilen ~ flüchtig zu Papier bringen; sich vor jmdm. ~ flehend vor ihm auf die Knie fallen;
['hin|wer·fen]
[werfe hin, wirfst hin, wirft hin, werfen hin, werft hin, warf hin, warfst hin, warfen hin, warft hin, werfest hin, werfet hin, wärfe hin, wärfest hin, wärfst hin, wärfen hin, wärfet hin, wärft hin, wirf hin, hingeworfen, hinwerfend, hinzuwerfen]