[ - Collapse All ]
hinzuziehen  

hin|zu|zie|hen <unr. V.; hat>: zurate ziehen; in einem anstehenden Fall um sachverständige Äußerung, Behandlung od. klärende Bearbeitung bitten: in schwierigen Fällen einen Sachverständigen h.
hinzuziehen  

hin|zu|zie|hen
hinzuziehen  

einschalten, heranziehen, holen, rufen, zurate ziehen, zuziehen; (geh.): bemühen; (bildungsspr.): konsultieren; (ugs.): einspannen, mit ins Boot holen/nehmen; (südd., österr., schweiz.): beiziehen; (veraltet): attirieren.
[hinzuziehen]
[ziehe hinzu, ziehst hinzu, zieht hinzu, ziehen hinzu, zog hinzu, zogst hinzu, zogen hinzu, zogt hinzu, ziehest hinzu, ziehet hinzu, zöge hinzu, zögest hinzu, zögst hinzu, zögen hinzu, zöget hinzu, zögt hinzu, zieh hinzu, hinzugezogen, hinzuziehend]
hinzuziehen  

hin|zu|zie|hen <unr. V.; hat>: zurate ziehen; in einem anstehenden Fall um sachverständige Äußerung, Behandlung od. klärende Bearbeitung bitten: in schwierigen Fällen einen Sachverständigen h.
hinzuziehen  

[unr.V.; hat]: zu Rate ziehen; in einem anstehenden Fall um sachverständige Äußerung, Behandlung od. klärende Bearbeitung bitten: in schwierigen Fällen einen Sachverständigen h.
hinzuziehen  

hinzuziehen, zu Rate ziehen
[zu Rate ziehen]
hinzuziehen  

v.
<V.t. 287; hat> jmdn. zu Rate ziehen, konsultieren (Arzt, Fachmann)
[hin'zu|zie·hen]
[ziehe hinzu, ziehst hinzu, zieht hinzu, ziehen hinzu, zog hinzu, zogst hinzu, zogen hinzu, zogt hinzu, ziehest hinzu, ziehet hinzu, zöge hinzu, zögest hinzu, zögst hinzu, zögen hinzu, zöget hinzu, zögt hinzu, zieh hinzu, hinzugezogen, hinzuziehend]