[ - Collapse All ]
Hirt  

Hịrt, der; -en, -en, Hịr|te, der; -n, -n [mhd. hirt(e), ahd. hirti, zu ↑ Herde ]:

1.jmd., der eine Herde (1) hütet: der H. weidet die Schafe; der H. der Gemeinde (geh.; der Geistliche als Betreuer seiner Gemeinde);

*der Gute Hirte (bibl.; Benennung Christi im Neuen Testament; nach Joh. 10, 11).


2.(landsch. ugs. abwertend) abschätzig beurteilte männliche Person: das ist vielleicht ein H.

[Hirte]
Hirt  

Hịrt, der; -en, -en, Hịr|te, der; -n, -n
[Hirte]
Hirt  

Hịrt, der; -en, -en, Hịr|te, der; -n, -n [mhd. hirt(e), ahd. hirti, zu ↑ Herde]:

1.jmd., der eine Herde (1) hütet: der H. weidet die Schafe; der H. der Gemeinde (geh.; der Geistliche als Betreuer seiner Gemeinde);

*der Gute Hirte (bibl.; Benennung Christi im Neuen Testament; nach Joh. 10, 11).


2.(landsch. ugs. abwertend) abschätzig beurteilte männliche Person: das ist vielleicht ein H.

[Hirte]
Hirt  

n.
<m. 16> Hüter einer Tierherde (Rinder~, Schaf~, Schweine~, Ziegen~); wie der ~, so die Herde <Sprichw.> ein guter (schlechter) Vorgesetzter hat auch gute (schlechte) Angestellte; [<ahd. hirti, engl. (shep)herd; zu germ. *herdo <idg. *kerdh(o)- „Herde“]
[Hirt]
[Hirten]