[ - Collapse All ]
Hochbetrieb  

Hoch|be|trieb, der <o. Pl.> (ugs.): mit viel Trubel, Gedränge, Geschäftigkeit o. Ä. verbundener Andrang, Ansturm an einem bestimmten Ort: wir haben heute H. (haben viel zu tun).
Hochbetrieb  

Hoch|be|trieb, der; -[e]s; es herrscht Hochbetrieb
Hochbetrieb  

Andrang, Ansturm, Betriebsamkeit, Geschäftigkeit, Hektik, Leben, [reges] Treiben, Run, Sturm, Trubel, Wirbel, Zulauf, Zustrom; (ugs.): Betrieb, Hochdruck, Remmidemmi, Rummel; (ugs. abwertend): Zirkus; (regional): Begängnis.
[Hochbetrieb]
[Hochbetriebes, Hochbetriebs, Hochbetriebe, Hochbetrieben]
Hochbetrieb  

Hoch|be|trieb, der <o. Pl.> (ugs.): mit viel Trubel, Gedränge, Geschäftigkeit o. Ä. verbundener Andrang, Ansturm an einem bestimmten Ort: wir haben heute H. (haben viel zu tun).
Hochbetrieb  

n.
<m. 1; unz.> sehr starker Betrieb, lebhaftes Treiben; es herrschte ~
['Hoch·be·trieb]
[Hochbetriebes, Hochbetriebs, Hochbetriebe, Hochbetrieben]