[ - Collapse All ]
hochfahren  

hoch|fah|ren <st. V.>:

1. (ugs.) a)nach oben fahren, hinauffahren <ist>: mit dem Fahrstuhl in den vierten Stock h.;

b)mit einem Fahrzeug an einen höher gelegenen Ort bringen <hat>: das Gepäck zur Skihütte h.



2.(ugs.) a)an einen nördlich gelegenen Ort fahren <ist>: ich fahre heute nach Hamburg hoch;

b)mit einem Fahrzeug an einen nördlich gelegenen Ort bringen <hat>: ich muss meine Mutter nach Hamburg h.;

c)ein Fahrzeug o. Ä. an einen nördlich gelegenen Ort bringen <hat>: das Auto wieder nach Hamburg h.



3.<ist> a)(durch etw. überrascht, erschreckt werden u. deshalb) auffahren, sich plötzlich erheben: bei dem Knall ist sie aus dem Schlaf, aus dem Bett hochgefahren;

b)plötzlich wütend werden, aufbrausen: bei dieser Bemerkung fuhr er wütend hoch.



4.<hat> a)(Technik) erhöhen: der Ofen wird auf 2 000 Grad hochgefahren (die Temperatur im Ofen wird auf 2 000 Grad erhöht);

b)(EDV) booten: den Computer, Rechner h.

hochfahren  


1. herauffahren, hinauffahren, nach oben fahren; (geh.): emporfahren.

2. a) auffahren, aufschnellen, aufspringen, aufschrecken, hochschnellen, hochschrecken, hochspringen, in die Höhe fahren/schnellen/springen; (geh.): emporfahren, emporschnellen, emporspringen; (salopp): aufspritzen; (schweiz. ugs.): aufjucken.

b) hochgehen (3).

3. a) anheben, erhöhen, heraufsetzen, hinaufsetzen, hochschrauben, steigern; (ugs.): hinaufgehen, raufsetzen.

b) [neu] starten; (EDV): booten.

[hochfahren]
[fahre hoch, fährst hoch, fährt hoch, fahren hoch, fahrt hoch, fuhr hoch, fuhrst hoch, fuhren hoch, fuhrt hoch, fahrest hoch, fahret hoch, führe hoch, führest hoch, führen hoch, führet hoch, fahr hoch, hochgefahren, hochfahrend, hochzufahren]
hochfahren  

hoch|fah|ren <st. V.>:

1. (ugs.)
a)nach oben fahren, hinauffahren <ist>: mit dem Fahrstuhl in den vierten Stock h.;

b)mit einem Fahrzeug an einen höher gelegenen Ort bringen <hat>: das Gepäck zur Skihütte h.



2.(ugs.)
a)an einen nördlich gelegenen Ort fahren <ist>: ich fahre heute nach Hamburg hoch;

b)mit einem Fahrzeug an einen nördlich gelegenen Ort bringen <hat>: ich muss meine Mutter nach Hamburg h.;

c)ein Fahrzeug o. Ä. an einen nördlich gelegenen Ort bringen <hat>: das Auto wieder nach Hamburg h.



3.<ist>
a)(durch etw. überrascht, erschreckt werden u. deshalb) auffahren, sich plötzlich erheben: bei dem Knall ist sie aus dem Schlaf, aus dem Bett hochgefahren;

b)plötzlich wütend werden, aufbrausen: bei dieser Bemerkung fuhr er wütend hoch.



4.<hat>
a)(Technik) erhöhen: der Ofen wird auf 2 000 Grad hochgefahren (die Temperatur im Ofen wird auf 2 000 Grad erhöht);

b)(EDV) booten: den Computer, Rechner h.

hochfahren  

[st.V.]: 1. (ugs.) a) nach oben fahren, hinauffahren [ist]: mit dem Fahrstuhl in den vierten Stock h.; b) mit einem Fahrzeug an einen höher gelegenen Ort bringen [hat]: das Gepäck zur Skihütte h. 2. (ugs.) a) an einen nördlich gelegenen Ort fahren [ist]: ich fahre heute nach Hamburg hoch; b) mit einem Fahrzeug an einen nördlich gelegenen Ort bringen [hat]: ich muss meine Mutter nach Hamburg h.; c) ein Fahrzeug o.Ä. an einen nördlich gelegenen Ort bringen [hat]: das Auto wieder nach Hamburg h. 3. [ist] a) (durch etw. überrascht, erschreckt werden u. deshalb) auffahren, sich plötzlich erheben: bei dem Knall ist sie aus dem Schlaf, aus dem Bett hochgefahren; b) plötzlich wütend werden, aufbrausen: bei dieser Bemerkung fuhr er wütend hoch. 4. a) (Technik) erhöhen [hat]: der Ofen wird auf 2000 Grad hochgefahren (die Temperatur im Ofen wird auf 2000 Grad erhöht); b) (EDV) booten: den Computer, Rechner h.
hochfahren  

(Computer) hochfahren, booten, initialisieren, starten
[booten, initialisieren, starten]
hochfahren  

v.
<V.i. 130; ist; umg.> hinauffahren; aufbrausen
['hoch|fah·ren]
[fahre hoch, fährst hoch, fährt hoch, fahren hoch, fahrt hoch, fuhr hoch, fuhrst hoch, fuhren hoch, fuhrt hoch, fahrest hoch, fahret hoch, führe hoch, führest hoch, führen hoch, führet hoch, fahr hoch, hochgefahren, hochfahrend, hochzufahren]