[ - Collapse All ]
hochhalten  

hoch|hal|ten <st. V.; hat>:

1. in die Höhe halten: die Arme h.


2.in Ehren halten; aus Achtung weiterhin bewahren: alte Traditionen h.
hochhalten  


1. hochnehmen, in die Höhe halten; (geh.): emporhalten.

2. achten, Ehre erweisen, ehren, in Ehren halten, Respekt entgegenbringen/erweisen, respektieren; (geh.): Respekt/Tribut zollen; (ugs.): große Stücke auf jmdn. halten; (veraltend): werthalten.

[hochhalten]
[halte hoch, hältst hoch, hält hoch, halten hoch, haltet hoch, hielt hoch, hieltst hoch, hielten hoch, hieltet hoch, haltest hoch, hielte hoch, hieltest hoch, halt hoch, hochgehalten, hochhaltend, hochzuhalten]
hochhalten  

hoch|hal|ten <st. V.; hat>:

1. in die Höhe halten: die Arme h.


2.in Ehren halten; aus Achtung weiterhin bewahren: alte Traditionen h.
hochhalten  

[st.V.; hat]: 1. in die Höhe halten: die Arme h. 2. in Ehren halten; aus Achtung weiterhin bewahren: alte Traditionen h.
hochhalten  

v.
<V.t. 160; hat> in die Höhe, nach oben halten; <fig.> in Ehren halten, achten; jmds. Andenken ~; er hielt das Bild hoch, damit alle es sehen konnten; die Fahne ~ <fig.> die Ziele einer Gemeinschaft nicht aufgeben, einer G. (in Not, Gefahr) treu bleiben;
['hoch|hal·ten]
[halte hoch, hältst hoch, hält hoch, halten hoch, haltet hoch, hielt hoch, hieltst hoch, hielten hoch, hieltet hoch, haltest hoch, hielte hoch, hieltest hoch, halt hoch, hochgehalten, hochhaltend, hochzuhalten]