[ - Collapse All ]
hochmütig  

hoch||tig <Adj.>: durch Hochmut gekennzeichnet; Hochmut ausdrückend: ein -es Gesicht, Wesen; sie ist h.
hochmütig  

hoch|mü|tig
hochmütig  

eingebildet, herablassend, hochfahrend, stolz, überheblich; (geh.): vermessen; (bildungsspr.): affektiert, hybrid; (ugs.): angeberisch; (abwertend): anmaßend, arrogant, blasiert, eingebildet, eitel, geziert, großspurig, großtuerisch, selbstgefällig, snobistisch, versnobt, von sich eingenommen; (geh. abwertend): dünkelhaft, hoffärtig; (bildungsspr. abwertend): süffisant; (ugs. abwertend): aufgeblasen, hochnäsig; (ugs. oft abwertend): wichtigtuerisch; (veraltend): übermütig.
[hochmütig]
[hochmütiger, hochmütige, hochmütiges, hochmütigen, hochmütigem, hochmütigerer, hochmütigere, hochmütigeres, hochmütigeren, hochmütigerem, hochmütigster, hochmütigste, hochmütigstes, hochmütigsten, hochmütigstem, hochmuetig]
hochmütig  

hoch||tig <Adj.>: durch Hochmut gekennzeichnet; Hochmut ausdrückend: ein -es Gesicht, Wesen; sie ist h.
hochmütig  

Adj.: durch Hochmut gekennzeichnet; Hochmut ausdrückend: ein -es Gesicht, Wesen; sie ist h.
hochmütig  

hochmütig, stolz
[stolz]
hochmütig  

adj.
<Adj.> übertrieben, unberechtigt stolz, sich besser, klüger dünkend als die anderen
['hoch·mü·tig]
[hochmütiger, hochmütige, hochmütiges, hochmütigen, hochmütigem, hochmütigerer, hochmütigere, hochmütigeres, hochmütigeren, hochmütigerem, hochmütigster, hochmütigste, hochmütigstes, hochmütigsten, hochmütigstem]