[ - Collapse All ]
hocken  

họ|cken <sw. V.> [aus dem Niederd. < mniederd. hucken="kauern]:"

1.a)in der 2Hocke (1) sitzen <hat/(südd.:) ist>: eine Arbeit in hockender Stellung ausführen;

b)<h. + sich> sich in hockender Stellung an einen bestimmten Platz setzen <hat>: sie hockten sich ums Feuer;

c)(ugs.) in zusammengekauerter Haltung, zusammengeduckt sitzen; auf einer niedrigen Sitzgelegenheit, mit angezogenen Beinen sitzen <hat/(südd.:) ist>: die Hühner hocken auf der Stange.



2.(südd.) a)sitzen <ist>: auf seinem Stuhl h. [bleiben]; auf seinem Geld h. (nichts davon ausgeben, abgeben wollen); auf seiner Ware h. bleiben (seine Ware nicht verkaufen können); bei deiner Faulheit wirst du noch h. bleiben (nicht versetzt werden);

b)<h. + sich> sich setzen <hat>: komm, hock dich zu mir!



3. (ugs.) sich längere Zeit [untätig] an einem Ort aufhalten <hat/(südd.:) ist>: den ganzen Abend in der Kneipe h.; immer zu Hause h.


4.(Turnen) mit angewinkelten Beinen über ein Gerät springen od. von einem Gerät herunterspringen <ist>: über das Pferd h.; vom Barren h.
hocken  


1. in der Hocke sitzen, kauern.

2. sitzen, thronen.

3. sich aufhalten, sich befinden; (landsch., sonst veraltend): verhocken.

[hocken]
[hocke, hockst, hockt, hockte, hocktest, hockten, hocktet, hockest, hocket, hock, gehockt, hockend]

sich hinkauern, sich hinsetzen, sich hinhocken, sich [nieder]kauern, sich [nieder]setzen; (geh.): sich niederlassen; (landsch.): sich niederhocken.
[hocken, sich]
[sich hocken, hocke, hockst, hockt, hockte, hocktest, hockten, hocktet, hockest, hocket, hock, gehockt, hockend, hocken sich]
hocken  

họ|cken <sw. V.> [aus dem Niederd. < mniederd. hucken="kauern]:"

1.
a)in der 2Hocke (1) sitzen <hat/(südd.:) ist>: eine Arbeit in hockender Stellung ausführen;

b)<h. + sich> sich in hockender Stellung an einen bestimmten Platz setzen <hat>: sie hockten sich ums Feuer;

c)(ugs.) in zusammengekauerter Haltung, zusammengeduckt sitzen; auf einer niedrigen Sitzgelegenheit, mit angezogenen Beinen sitzen <hat/(südd.:) ist>: die Hühner hocken auf der Stange.



2.(südd.)
a)sitzen <ist>: auf seinem Stuhl h. [bleiben]; auf seinem Geld h. (nichts davon ausgeben, abgeben wollen); auf seiner Ware h. bleiben (seine Ware nicht verkaufen können); bei deiner Faulheit wirst du noch h. bleiben (nicht versetzt werden);

b)<h. + sich> sich setzen <hat>: komm, hock dich zu mir!



3. (ugs.) sich längere Zeit [untätig] an einem Ort aufhalten <hat/(südd.:) ist>: den ganzen Abend in der Kneipe h.; immer zu Hause h.


4.(Turnen) mit angewinkelten Beinen über ein Gerät springen od. von einem Gerät herunterspringen <ist>: über das Pferd h.; vom Barren h.
hocken  

[sw.V.] [aus dem Niederd. [ mniederd. hucken= kauern]: 1. a) in der 2Hocke (1) sitzen [hat/(südd.:) ist]: eine Arbeit in hockender Stellung ausführen; b) [h.+ sich] sich in hockender Stellung an einen bestimmten Platz setzen [hat]: sie hockten sich ums Feuer; c) (ugs.) in zusammengekauerter Haltung, zusammengeduckt sitzen; auf einer niedrigen Sitzgelegenheit, mit angezogenen Beinen sitzen [hat/(südd.:) ist]: die Hühner hocken auf der Stange. 2. (südd.) a) sitzen [ist]: auf seinem Stuhl h. [bleiben]; Ü auf seinem Geld h. [bleiben]; bei deiner Faulheit wirst du noch h. bleiben (nicht versetzt werden); b) [h.+ sich] sich setzen [hat]: komm, hock dich zu mir! 3. (ugs.) sich längere Zeit [untätig] an einem Ort aufhalten [hat/(südd.:) ist]: den ganzen Abend in der Kneipe h.; immer zu Hause h. 4. (Turnen) mit angewinkelten Beinen über ein Gerät springen od. von einem Gerät herunterspringen [ist]: über das Pferd h.; vom Barren h.
hocken  

v.
<-k·k-> 'ho·cken <V.i.; hat; süddt., österr., schweiz. ist> auf den Fersen sitzen; sich in tiefer Kniebeuge halten; <fig.> lange untätig sitzen (bleiben); unglücklich zusammengesunken dasitzen; sich ~ Stellung in der Hocke einnehmen, sich kauern; sich auf den Boden ~; er hockt immer noch auf dem gleichen Platz; die Hühner hockten nebeneinander auf der Stange; er hockt immer nur bei anderen Leuten, in seinem Zimmer; immer zu Hause ~ <umg.> viel zu Hause sein; [zu mhd. huchen „kauern“; zu germ. *hauk-, *huk- <idg. *koug-, *kug-; verwandt mit hoch]
['hocken]
[hocke, hockst, hockt, hocken, hockte, hocktest, hockten, hocktet, hockest, hocket, hock, gehockt, hockend]