[ - Collapse All ]
Hoffnung  

Họff|nung, die; -, -en [mhd. hoffenunge]:

1.a)<o. Pl.> das Hoffen; Vertrauen in die Zukunft; Zuversicht, Optimismus in Bezug auf das, was [jmdm.] die Zukunft bringen wird: eine trügerische H.; seine H. schwindet; [keine, ein Fünkchen] H. haben; die H. [nicht] aufgeben; seine H. auf/(auch:) in jmdn., etw. setzen; ohne H. auf Rettung; ohne H., voller H. sein;

b)positive Erwartung, die jmd. in jmdn., etw. setzt: übertriebene -en; ihre -en haben sich erfüllt; viele -en ruhen auf ihr; -en nähren; -en an jmdn., etw. knüpfen; jmdm. -en machen (in jmdm. eine bestimmte Erwartung wecken); seiner H. Ausdruck verleihen; in seinen -en enttäuscht werden; sich der H. hingeben, dass sie es sich überlegt; sie tat es in der [stillen] H., dass sie davon profitieren könne; der junge Künstler berechtigt zu den größten -en (ist so begabt, dass man für die Zukunft viel von ihm erwarten kann);

*guter H./in [der] H. sein (geh. veraltend verhüll.; schwanger sein); in die H. kommen (veraltet verhüll.; schwanger werden).



2.jmd., in den große, ungewöhnliche Erwartungen gesetzt werden.
Hoffnung  

Họff|nung
Hoffnung  


1. Aussicht, Chance, Erwartung, Glaube, Lichtblick, Optimismus, Perspektive, Silberstreifen am Horizont, Traum, Vertrauen, Wunsch, Zutrauen, Zuversicht, Zuversichtlichkeit; (geh.): Hoffnungsfunke, Hoffnungsschimmer, Hoffnungsstrahl, Zukunftsglaube; (bildungsspr.): Perspektive.

2. Hoffnungsträger, Hoffnungsträgerin.

[Hoffnung]
[Hoffnungen]
Hoffnung  

Họff|nung, die; -, -en [mhd. hoffenunge]:

1.
a)<o. Pl.> das Hoffen; Vertrauen in die Zukunft; Zuversicht, Optimismus in Bezug auf das, was [jmdm.] die Zukunft bringen wird: eine trügerische H.; seine H. schwindet; [keine, ein Fünkchen] H. haben; die H. [nicht] aufgeben; seine H. auf/(auch:) in jmdn., etw. setzen; ohne H. auf Rettung; ohne H., voller H. sein;

b)positive Erwartung, die jmd. in jmdn., etw. setzt: übertriebene -en; ihre -en haben sich erfüllt; viele -en ruhen auf ihr; -en nähren; -en an jmdn., etw. knüpfen; jmdm. -en machen (in jmdm. eine bestimmte Erwartung wecken); seiner H. Ausdruck verleihen; in seinen -en enttäuscht werden; sich der H. hingeben, dass sie es sich überlegt; sie tat es in der [stillen] H., dass sie davon profitieren könne; der junge Künstler berechtigt zu den größten -en (ist so begabt, dass man für die Zukunft viel von ihm erwarten kann);

*guter H./in [der] H. sein (geh. veraltend verhüll.; schwanger sein); in die H. kommen (veraltet verhüll.; schwanger werden).



2.jmd., in den große, ungewöhnliche Erwartungen gesetzt werden.
Hoffnung  

Hoffnung, Zuversicht
[Zuversicht]
Hoffnung  

n.
(die drei göttl. Tugenden)
[Glaube, Liebe, Hoffnung]
[Hoffnungen]

n.
<f. 20>
1 Wunsch für die Zukunft, Wunsch, dass in der Zukunft etwas geschehen möge; Zuversicht, gläubiger Mut
2 ;ich möchte der ~ Ausdruck geben, verleihen, dass … <Rednerstil>
3 ;wir haben jede ~ aufgegeben; eine ~ begraben, zu Grabe tragen vernichtet sehen; es besteht keine ~ mehr, dass …; jmdm. (neue) ~ einflößen, machen; ihre ~(en) wurde(n) enttäuscht; meine ~ hat sich (nicht) erfüllt; fahren lassen: lasst alle ~ fahren, ihr, die ihr eintretet (Übersetzung der Inschrift über der Tür zur Hölle in Dantes „Göttlicher Komödie“, 3,9); die ~ hegen, dass …; sich der ~ hingeben, dass … <einfacher> hoffen, dass …; einem Mann ~en machen (Mädchen) ihn glauben lassen, dass man ihn gern hat; sich keine ~en machen, dass etwas geschieht gar nicht erst zu hoffen beginnen; bitte machen Sie sich keine ~en, dass …; die ~ (im Busen) nähren <poet.> jmdn. jede ~ nehmen; (neue) ~ schöpfen (wieder) zu hoffen beginnen; der Ausgang der Sache hat alle unsere ~en noch übertroffen
4 ;wir hegen, haben begründete ~, dass …; falsche ~en hegen; guter ~ sein schwanger sein; er ist meine letzte ~ er allein kann vielleicht noch helfen; es besteht noch eine schwache ~, dass …; das ist eine törichte ~; sich vergebliche ~ machen
5 ;sie klammert sich noch an die ~, dass …; er knüpfte seine ~ an den Erfolg seines Konzerts er versprach sich etwas (Bestimmtes) davon; ~ auf Genesung; sich od. jmdm. ~ auf etwas machen; seine ~ auf jmdn. od. etwas setzen hoffen, dass jmd. od. etwas allein helfen kann; in der ~, bald von Ihnen zu hören, grüße ich Sie … (Schlussformel im Brief); seine Bemerkung bestärkt mich in der ~, dass …; er hat die ganze Zeit in der ~ gelebt, dass …; der Junge berechtigt zu den schönsten ~en man darf sich in Zukunft sehr viel von ihm erhoffen, erwarten;
['Hoff·nung]
[Hoffnungen]