[ - Collapse All ]
Hologramm  

Ho|lo|grạmm das; -s, -e: Speicherbild; dreidimensionale Aufnahme eines Gegenstandes, die bei der Holografie entsteht
Hologramm  

Ho|lo|grạmm, das; -s, -e [engl. hologram, geb. von dem brit. Physiker ung. Herkunft D. Gábor (1900-1979) zu griech. hólos (↑ holo- , Holo-) u. -gram < griech. grámma, ↑ -gramm ] (Physik): dreidimensionale Aufnahme eines Gegenstandes, die bei der Holografie entsteht.
Hologramm  

Ho|lo|grạmm, das; -s, -e <griech.> (Optik Speicherbild)
Hologramm  

Ho|lo|grạmm, das; -s, -e [engl. hologram, geb. von dem brit. Physiker ung. Herkunft D. Gábor (1900-1979) zu griech. hólos (↑ holo-, Holo-) u. -gram < griech. grámma, ↑ -gramm] (Physik): dreidimensionale Aufnahme eines Gegenstandes, die bei der Holografie entsteht.
Hologramm  

n.
<n. 11> holographische Aufnahme, die es ermöglicht, ein räumliches Bild eines Objektes wiederzugeben; wird in Form von Kristallen als Datenspeicher eingesetzt [<grch. holos „ganz, vollständig“ + gramma „Schriftzeichen“]
[Ho·lo'gramm]
[Hologramms, Hologramme, Hologrammen]