[ - Collapse All ]
holozän  

Ho|lo|zän das; -s: jüngste Abteilung des ↑ Quartärsho|lo|zän: zum Holozän gehörend, es betreffend
Holozän  

Ho|lo|zän, das; -s [frz. holocène, zu griech. hólos = ganz, völlig u. kainós = neu, eigtl. = die ganz neue Abteilung (gegenüber dem Pleistozän)] (Geol.): jüngere Abteilung des Quartärs, der vom Ende des pleistozänen Eiszeitalters bis zur Gegenwart reicht; Nacheiszeit.
Holozän  

Ho|lo|zän, das; -s (Geol. jüngste Abteilung des Quartärs)
Holozän  

Ho|lo|zän, das; -s [frz. holocène, zu griech. hólos = ganz, völlig u. kainós = neu, eigtl. = die ganz neue Abteilung (gegenüber dem Pleistozän)] (Geol.): jüngere Abteilung des Quartärs, der vom Ende des pleistozänen Eiszeitalters bis zur Gegenwart reicht; Nacheiszeit.
holozän  

n.
<n. 11; unz.> jüngste Abteilung des Quartärs mit Rückgang der Vereisung; Sy Alluvium [<grch. holos „ganz“ + kainos „neu“]
[Ho·lo'zän]
[Holozänes, Holozäns, Holozäne, Holozänen]n.
<Adj.> zum Holozän gehörend; Sy <veraltet> alluvial
[ho·lo'zän]
[holozänes, holozäns, holozäne, holozänen]