[ - Collapse All ]
Holunder  

Ho|lụn|der, der; -s, - [mhd. holunder, ahd. holuntar; 1. Bestandteil wohl verw. mit gleichbed. dän. hyld, zum 2. Bestandteil -ter vgl. Teer ]:

1.Strauch mit dunkelgrünen, gefiederten Blättern, gelblich weißen, in großen Dolden wachsenden Blüten u. glänzenden, schwarzen Früchten.


2.<o. Pl.> als heilkräftig geltende Blüten- od. Fruchtstände des Holunders (1) : wir pflückten H.
Holunder  

Ho|lụn|der, der; -s, - (ein Strauch; nur Sing. auch für Holunderbeeren); Schwarzer Holunder (fachspr.)
Holunder  

Ho|lụn|der, der; -s, - [mhd. holunder, ahd. holuntar; 1. Bestandteil wohl verw. mit gleichbed. dän. hyld, zum 2. Bestandteil -ter vgl. Teer]:

1.Strauch mit dunkelgrünen, gefiederten Blättern, gelblich weißen, in großen Dolden wachsenden Blüten u. glänzenden, schwarzen Früchten.


2.<o. Pl.> als heilkräftig geltende Blüten- od. Fruchtstände des Holunders (1): wir pflückten H.
Holunder  

n.
<m. 3> Angehöriger einer Gattung der Geißblattgewächse, Holzgewächs mit dickem Mark, gefiederten Blättern u. schirm- od. straußförmigen Blütenständen: Sambucus; Schwarzer ~ bis 6m hoher Strauch mit essbaren, schwarzen Früchten: Sambucus nigra; Sy Holder, Holler <oberdt.>; [<ahd. holunter <germ. *holana- + *dra; Heister]
[Ho'lun·der]
[Holunders, Holundern]