[ - Collapse All ]
Homöonym  

Ho|mö|o|nym das; -s, -e:

1.ähnlich lautendes Wort od. ähnlich lautender Name (z. B. Schmied-Schmidt).


2.(Sprachw.) Wort, das mit einem anderen partiell synonym ist, das die gleiche Sache wie ein anderes bezeichnet, im Gefühlswert aber verschieden ist (z. B. Haupt/Kopf); vgl. Homonym
Homöonym  

Ho|möo|nym, das; -s, -e [zu ↑ homöo- , Homöo- u. griech. ónoma (ónyma) = Name] (Sprachw.):

1. ähnlich lautendes Wort od. ähnlich lautender Name: z. B. Schmied - Schmidt.


2.partielles Synonymwort, das die gleiche Sache wie ein anderes bezeichnet, im Gefühlswert aber verschieden ist: z. B. Haupt - Kopf.
Homöonym  

Ho|möo|nym, das; -s, -e [zu ↑ homöo-, Homöo- u. griech. ónoma (ónyma) = Name] (Sprachw.):

1. ähnlich lautendes Wort od. ähnlich lautender Name: z. B. Schmied - Schmidt.


2.partielles Synonymwort, das die gleiche Sache wie ein anderes bezeichnet, im Gefühlswert aber verschieden ist: z. B. Haupt - Kopf.
Homöonym  

n.
<[---'-]> Ho·mö·o'nym <n. 11; Sprachw.> ähnlich lautende Wörter od. Namen, z. B. Schmied - Schmidt; bedeutungsgleiches Wort, das nicht derselben Stilebene angehört, z. B Geld - Zaster [<Homöo… + grch. onyma „Name“]
[Ho·mö·onym]
[Homöonymes, Homöonyms, Homöonyme, Homöonymen]