[ - Collapse All ]
Homöopathie  

Ho|möo|pa|thie die; -: Heilverfahren, bei dem die Kranken mit solchen Mitteln in hoher Verdünnung behandelt werden, die in größerer Menge bei Gesunden ähnliche Krankheitserscheinungen hervorrufen; Ggs. ↑ Allopathie
Homöopathie  

Ho|möo|pa|thie, die; - [zu griech. homoiopathḗs = in ähnlichem Zustand, ähnlich empfindend, zu: páthos, ↑ Pathos ]: Heilverfahren, das bei der Behandlung von Krankheiten nicht gegen die Krankheitssymptome gerichtete Substanzen einsetzt, sondern bei dem Substanzen verwendet werden, die hoch dosiert bei gesunden Personen ähnliche Krankheitssymptome hervorrufen wie die Krankheiten, gegen die sie angewandt werden.
Homöopathie  

Ho|möo|pa|thie, die; - (ein Heilverfahren)
Homöopathie  

Ho|möo|pa|thie, die; - [zu griech. homoiopathḗs = in ähnlichem Zustand, ähnlich empfindend, zu: páthos, ↑ Pathos]: Heilverfahren, das bei der Behandlung von Krankheiten nicht gegen die Krankheitssymptome gerichtete Substanzen einsetzt, sondern bei dem Substanzen verwendet werden, die hoch dosiert bei gesunden Personen ähnliche Krankheitssymptome hervorrufen wie die Krankheiten, gegen die sie angewandt werden.
Homöopathie  

n.
Ho·mö·o·pa'thie <f. 19; unz.> Heilverfahren, bei dem der Kranke mit kleinsten Dosen von Mitteln behandelt wird, die beim Gesunden die gleichen Krankheitserscheinungen hervorrufen würden, nach dem Grundsatz: Ähnliches durch Ähnliches heilen; Ggs Allopathie
[Ho·möo·pa'thie,]
[Homöopathien]