[ - Collapse All ]
homolog  

Ho|mo|log das; -s, -e: chemische Verbindung einer ↑ homologen Reiheho|mo|log <gr.>: gleich liegend, gleich lautend; übereinstimmend; entsprechend; homologe Insemination: (Med.) künstliche Befruchtung mit vom Ehemann stammendem Samen; Ggs. ↑ heterologe Insemination; homologe Organe: (Biol.) Organe von entwicklungsgeschichtlich gleicher Herkunft, aber mit verschiedener Funktion (z. B. Schwimmblase der Fische u. Lunge der Landwirbeltiere); homologe Stücke: (Math.) sich entsprechende Punkte, Seiten oder Winkel in kongruenten oder ähnlichen geometrischen Figuren; homologe Reihe: (Chem.) Gruppe chemisch nahe verwandter Verbindungen, für die sich eine allgemeine Reihenformel aufstellen lässt
homolog  

ho|mo|log <Adj.> [griech. homólogos = übereinstimmend, eigtl. = gleich, Gleiches redend, zu: homologeĩn = übereinstimmend reden, zu homós (↑ homo- , Homo-) u. légein, ↑ Logos ]:

1.(Biol.) stammesgeschichtlich übereinstimmend, von entwicklungsgeschichtlich gleicher Herkunft: bei den Blütenpflanzen sind Laubblatt und Blütenblatt h.


2.(bes. Math.) gleichliegend, entsprechend: -e Stücke (einander entsprechende Punkte, Seiten od. Winkel in kongruenten od. ähnlichen geometrischen Figuren).


3. (Chemie) gesetzmäßig aufeinanderfolgend: eine -e Reihe (Gruppe chemisch nahe verwandter Verbindungen).
homolog  

ho|mo|log (übereinstimmend, entsprechend)
homolog  

ho|mo|log <Adj.> [griech. homólogos = übereinstimmend, eigtl. = gleich, Gleiches redend, zu: homologeĩn = übereinstimmend reden, zu homós (↑ homo-, Homo-) u. légein, ↑ Logos]:

1.(Biol.) stammesgeschichtlich übereinstimmend, von entwicklungsgeschichtlich gleicher Herkunft: bei den Blütenpflanzen sind Laubblatt und Blütenblatt h.


2.(bes. Math.) gleichliegend, entsprechend: -e Stücke (einander entsprechende Punkte, Seiten od. Winkel in kongruenten od. ähnlichen geometrischen Figuren).


3. (Chemie) gesetzmäßig aufeinanderfolgend: eine -e Reihe (Gruppe chemisch nahe verwandter Verbindungen).
homolog  

Adj. [griech. hom¨®logos= übereinstimmend, eigtl. = gleich, Gleiches redend, zu: homologein = übereinstimmend reden, zu hom¨®s (homo-, Homo-) u. l¨¦gein, Logos]: 1. (Biol.) stammesgeschichtlich übereinstimmend, von entwicklungsgeschichtlich gleicher Herkunft: bei den Blütenpflanzen sind Laubblatt und Blütenblatt h. 2. (bes. Math.) gleich liegend, entsprechend: -e Stücke (einander entsprechende Punkte, Seiten od. Winkel in kongruenten od. ähnlichen geometrischen Figuren). 3. (Chemie) gesetzmäßig aufeinander folgend: eine -e Reihe (Gruppe chemisch nahe verwandter Verbindungen).
homolog  

ähnlich, homolog
[ähnlich]
homolog  

adj.
<Adj.> gleichliegend, gleichlaufend; übereinstimmend; entsprechend; ~e Organe Organe von gleicher entwicklungsgeschichtl. Herkunft, z.B. Arm u. Vogelflügel, Schwimmblase u. Lunge; ~e Reihen <Chem.> organische Verbindungen, die sich in ihrer Formel um die gleiche Atomgruppe od. ein Vielfaches davon voneinander unterscheiden, z.B. Methan, Ethan, Propan; [<grch. homos „gleich“ + logos „Rede, Beziehung, Verhältnis“]
[ho·mo'log]
[homologer, homologe, homologes, homologen, homologem, homologerer, homologere, homologeres, homologeren, homologerem, homologester, homologeste, homologestes, homologesten, homologestem]