[ - Collapse All ]
homonym  

Ho|m|o|nym das; -s, -e:

1.a)(Sprachw.) Wort, das ebenso wie ein anderes geschrieben u. gesprochen wird, aber verschiedene Bedeutung hat u. sich grammatisch, z. B. durch Genus, Plural, Konjugation, von diesem unterscheidet, z. B. der/das Gehalt; die Bänke/Banken; sieben (Verb)/sieben (Zahl); vgl. Homograf; Homofon;

b)(früher) Wort, das ebenso wie ein anderes lautet u. geschrieben wird, aber einen deutlich anderen Inhalt [u. eine andere Herkunft] hat, z. B. Schloss (Türschloss u. Gebäude).



2.(Literaturw.) Deckname, der aus einem klassischen Namen besteht, z. B. Cassandra = William Neil Connor
ho|m|o|nym <gr.-lat.>: (Sprachw.) in Lautung u. Schreibung übereinstimmend, aber mit stark abweichender Bedeutung; ein Homonym darstellend; vgl. ...isch/-
homonym  

Ho|mo|nym, das; -s, -e:

1.(Sprachw.) Wort, das mit einem andern gleich lautet, den gleichen Wortkörper hat (aber in der Bedeutung [u. Herkunft] verschieden ist).


2.(Literaturw.) Deckname, der aus einem klassischen Namen besteht: z. B. Cassandra = William Neil Connor.
ho|mo|nym <Adj.> [lat. homonymus < griech. homṓnymos="gleichnamig," zu: homós (↑ homo- , Homo-) u. ónoma (ónyma) = Name] (Sprachw.): gleichlautend, in der Lautung übereinstimmend, den gleichen Wortkörper habend (aber in der Bedeutung verschieden): kosten »schmecken« und kosten »wert sein« sind h.
homonym  

Ho|m|o|nym, das; -s, -e (Sprachw. Wort, das mit einem anderen gleich lautet, z._B. ,,Schloss`` = Gebäude und ,,Schloss`` = Verschluss)ho|m|o|nym (gleich lautend [aber in der Bedeutung verschieden])
homonym  

Ho|mo|nym, das; -s, -e:

1.(Sprachw.) Wort, das mit einem andern gleich lautet, den gleichen Wortkörper hat (aber in der Bedeutung [u. Herkunft] verschieden ist).


2.(Literaturw.) Deckname, der aus einem klassischen Namen besteht: z. B. Cassandra = William Neil Connor.
ho|mo|nym <Adj.> [lat. homonymus < griech. homṓnymos="gleichnamig," zu: homós (↑ homo-, Homo-) u. ónoma (ónyma) = Name] (Sprachw.): gleichlautend, in der Lautung übereinstimmend, den gleichen Wortkörper habend (aber in der Bedeutung verschieden): kosten »schmecken« und kosten »wert sein« sind h.
homonym  

Adj. [lat. homonymus [ griech. homonymos= gleichnamig, zu: hom¨®s (homo-, Homo-) u. ¨®noma (¨®nyma) = Name] (Sprachw.): gleich lautend, in der Lautung übereinstimmend, den gleichen Wortkörper habend (aber in der Bedeutung verschieden): kosten ?schmecken? und kosten ?wert sein? sind h.
Homonym  

Homonym, Teekesselchen (umgangssprachlich)
[Teekesselchen]
homonym  

n.
<[--'-]> Hom·o'nym <auch> Ho·mo'nym <n. 11.> Wort, das mit einem anderen gleich lautet, aber eine andere Herkunft u. Bedeutung hat, z.B. das Steuer, die Steuer [<grch. homos „gleich“ + onyma „Name“]
[Hom·onym]
[Homonymes, Homonyms, Homonyme, Homonymen]n.
<[--'-]> hom·o'nym <auch> ho·mo'nym <Adj.> gleich lautend, aber von verschiedener Bedeutung, mehrdeutig, doppelsinnig
[hom·onym]
[homonymes, homonyms, homonyme, homonymen]