[ - Collapse All ]
honorieren  

ho|no|rie|ren <»ehren; belohnen«>:

1.ein Honorar zahlen; vergüten.


2.anerkennen, würdigen, durch Gegenleistungen abgelten.


3.(Wechselrecht) einen Wechsel annehmen, bezahlen
honorieren  

ho|no|rie|ren <sw. V.; hat> [frz. honorer < lat. honorare="ehren," belohnen, zu: honor, ↑ Honneur ]:

1.a)ein Honorar o. Ä. für eine Leistung zahlen: eine Arbeitsleistung [mit einem angemessenen Lohn] h.; sich etw. h. lassen;

b)jmdm. für eine Leistung ein Honorar o. Ä. zahlen: jmdn. für seine Dienste h.



2.a)anerkennen, würdigen, belohnen, durch Gegenleistungen abgelten: eine [künstlerische] Leistung mit einer Auszeichnung h.; Offenheit wird nicht honoriert;

b)jmdm. Anerkennung zollen: die Zuschauer honorierten den Turniergewinner.



3.(Bankw.) (einen Wechsel) annehmen, bezahlen.
honorieren  

ho|no|rie|ren (belohnen; bezahlen; vergüten)
honorieren  


1. bezahlen, ein Honorar zahlen, entlohnen, vergüten.

2. anerkennen, Anerkennung zollen, belohnen, danken, würdigen.

[honorieren]
[honoriere, honorierst, honoriert, honorierte, honoriertest, honorierten, honoriertet, honorierest, honorieret, honorier, honorierend]
honorieren  

ho|no|rie|ren <sw. V.; hat> [frz. honorer < lat. honorare="ehren," belohnen, zu: honor, ↑ Honneur]:

1.
a)ein Honorar o. Ä. für eine Leistung zahlen: eine Arbeitsleistung [mit einem angemessenen Lohn] h.; sich etw. h. lassen;

b)jmdm. für eine Leistung ein Honorar o. Ä. zahlen: jmdn. für seine Dienste h.



2.
a)anerkennen, würdigen, belohnen, durch Gegenleistungen abgelten: eine [künstlerische] Leistung mit einer Auszeichnung h.; Offenheit wird nicht honoriert;

b)jmdm. Anerkennung zollen: die Zuschauer honorierten den Turniergewinner.



3.(Bankw.) (einen Wechsel) annehmen, bezahlen.
honorieren  

[sw.V.; hat] [frz. honorer [ lat. honorare= ehren, belohnen, zu: honor, Honneur]: 1. a) ein Honorar o.Ä. für eine Leistung zahlen: eine Arbeitsleistung [mit einem angemessenen Lohn] h.; sich etw. h. lassen; b) jmdm. für eine Leistung ein Honorar o.Ä. zahlen: jmdn. für seine Dienste h. 2. a) anerkennen, würdigen, belohnen, durch Gegenleistungen abgelten: eine [künstlerische] Leistung mit einer Auszeichnung h.; Offenheit wird nicht honoriert; b) jmdm. Anerkennung zollen: die Zuschauer honorierten den Turniergewinner. 3. (Bankw.) (einen Wechsel) annehmen, bezahlen.
honorieren  

v.
<V.t.; hat> bezahlen, vergüten (bes. freiberufl. Arbeit); einlösen (Wechsel);<umg. a.> ausdrücklich anerkennen; eine Arbeit gut, schlecht ~; jmds. Verhalten, Einsatz ~ [<lat. honorare „ehren, belohnen, beschenken“]
[ho·no'rie·ren]
[honoriere, honorierst, honoriert, honorieren, honorierte, honoriertest, honorierten, honoriertet, honorierest, honorieret, honorier, honoriert, honorierend]