[ - Collapse All ]
Hornung  

Họr|nung, der; -s, -e [mhd., ahd. hornunc, zu einem germ. Wort mit der Bed. »Horn; Spitze; Ecke« (verw. mit ↑ Horn ) u. eigtl. = der im Winkel, in der Ecke, nicht im Ehebett Gezeugte (vgl. afries . horning = Bastard); wohl in Anspielung auf die verkürzte Anzahl von Tagen dieses Monats, dann zu verstehen im Sinne von »der (in der Anzahl der Tage) zu kurz Gekommene«] (veraltet): Februar.
Hornung  

Họr|nung, der; -s, -e (alte dt. Bez. für Februar)
Hornung  

Họr|nung, der; -s, -e [mhd., ahd. hornunc, zu einem germ. Wort mit der Bed. »Horn; Spitze; Ecke« (verw. mit ↑ Horn) u. eigtl. = der im Winkel, in der Ecke, nicht im Ehebett Gezeugte (vgl. afries. horning = Bastard); wohl in Anspielung auf die verkürzte Anzahl von Tagen dieses Monats, dann zu verstehen im Sinne von »der (in der Anzahl der Tage) zu kurz Gekommene«] (veraltet): Februar.
Hornung  

n.
<m. 1; alte Bez. für> Februar [<mhd., ahd. hornunc, eigtl. „Bastard, im Winkel Gezeugter (u. deswegen zu kurz Gekommener)“; zu germ *hurna- „Horn, Spitze, Ecke“; Horn]
['Hor·nung]
[Hornungen]