[ - Collapse All ]
Hortensie  

Hor|tẹn|sie [...i̯ə] die; -, -n <nlat., nach Hortense Lepaute, der Reisegefährtin des franz. Botanikers Commerson, 18. Jh.>: als Strauch- u. Topfpflanze verbreitetes Steinbrechgewächs mit kleinen weißen, grünlichen, roten od. blauen Blüten in Rispen od. [kugeligen] doldenähnlichen Blütenständen
Hortensie  

Hor|tẹn|sie, die; -, -n [die Pflanze wurde von dem frz. Botaniker Ph. Commerson (1727-1773) nach der Astronomin Hortense Lepaute, der Frau seines Freundes, benannt]: (in Asien, Amerika u. Europa verbreitete) Pflanze mit kleinen weißen, grünlichen, roten od. blauen Blüten in Rispen od. kugeligen, doldenähnlichen Blütenständen.
Hortensie  

Hor|tẹn|sie, die; -, -n (ein Zierstrauch)
Hortensie  

Hor|tẹn|sie, die; -, -n [die Pflanze wurde von dem frz. Botaniker Ph. Commerson (1727-1773) nach der Astronomin Hortense Lepaute, der Frau seines Freundes, benannt]: (in Asien, Amerika u. Europa verbreitete) Pflanze mit kleinen weißen, grünlichen, roten od. blauen Blüten in Rispen od. kugeligen, doldenähnlichen Blütenständen.
Hortensie  

n.
<[-siə] f. 19> einer Gattung der Steinbrechgewächse angehörender, 1–2 m hoher Strauch mit gewölbten, fast kugeligen Blütenständen in mannigfaltigen Farben: H. hortensia [von dem frz. Botaniker Ph. Commerson benannt nach Hortense, der Frau des Uhrmachers Le Paute, die ihn beide auf der Reise begleiteten, auf der er die Pflanze entdeckte]
[Hor'ten·sie]