[ - Collapse All ]
Humpen  

Hụm|pen, der; -s, - [16. Jh.; vermutlich aus der Spr. der Leipziger Studenten, zu niederd. hump(e) = Klumpen, Buckel, vgl. engl . hump = Buckel, Höcker; Hügel, viell. verw. mit 1↑ hoch ]: größeres zylindrisches od. leicht bauchiges u. mit aufklappbarem Deckel versehenes Trinkgefäß mit Henkel: Bier aus H. trinken.
Humpen  

Hụm|pen, der; -s, -
Humpen  

Hụm|pen, der; -s, - [16. Jh.; vermutlich aus der Spr. der Leipziger Studenten, zu niederd. hump(e) = Klumpen, Buckel, vgl. engl. hump = Buckel, Höcker; Hügel, viell. verw. mit 1↑ hoch]: größeres zylindrisches od. leicht bauchiges u. mit aufklappbarem Deckel versehenes Trinkgefäß mit Henkel: Bier aus H. trinken.
Humpen  

n.
<m. 4> großes, meist zylinderförmiges Trinkgefäß; den ~ schwingen zechen, sich betrinken; [seit dem 16. Jh., vermutl. aus der Leipziger Studentensprache; zu idg. *kumb(h) „Gefäߓ]
['Hum·pen]
[Humpens]