[ - Collapse All ]
Hunger  

Hụn|ger, der; -s [mhd. hunger, ahd. hungar, eigtl. = brennendes Gefühl (von Hunger, Durst)]:

1.a)[unangenehmes] Gefühl in der Magengegend, das durch das Bedürfnis nach Nahrung hervorgerufen wird; Verlangen, etw. zu essen: großer H.; ihn plagt der H.; H. haben; er hatte H. wie ein Wolf; H. ist der beste Koch (dem Hungrigen schmeckt auch weniger gutes Essen);

*guten H.! (ugs.; vgl. Appetit );

b)(ugs.) [große] Lust, etw. Bestimmtes zu essen; Appetit: plötzlich verspürte er H. auf ein gebratenes Hühnchen.



2.Mangel an Nahrungsmitteln; Hungersnot: in den Nachkriegsjahren herrschte großer H.


3.(geh.) heftiges, leidenschaftliches Verlangen, Begierde: H. nach Gerechtigkeit.
Hunger  

Hụn|ger, der; -s; vor Hunger sterben; aber hungers sterben
Hunger  


1. a) Heißhunger; (ugs.): Kohldampf; (ugs. emotional verstärkend): Bärenhunger, Mordshunger, Riesenhunger; (landsch., bes. nordd.): Schmacht.

b) Appetit, Bedürfnis, Esslust, (geh.): Gelüste, Verlangen; (bes. südd., österr.): Gusto; (Med.): Akorie.

2. Hungersnot, Nahrungsmittelmangel, Versorgungsengpass.

3. Begehren, Begierde, Gier, Leidenschaft, Lüsternheit, Passion, Sehnsucht, Sinnlichkeit, Trieb[haftigkeit]; (geh.): Begehrlichkeit, Begier, Durst, Gelüste, Lust, Sehnen, Verlangen, Wollust.

[Hunger]
[Hungers]
Hunger  

Hụn|ger, der; -s [mhd. hunger, ahd. hungar, eigtl. = brennendes Gefühl (von Hunger, Durst)]:

1.
a)[unangenehmes] Gefühl in der Magengegend, das durch das Bedürfnis nach Nahrung hervorgerufen wird; Verlangen, etw. zu essen: großer H.; ihn plagt der H.; H. haben; er hatte H. wie ein Wolf; H. ist der beste Koch (dem Hungrigen schmeckt auch weniger gutes Essen);

*guten H.! (ugs.; vgl. Appetit);

b)(ugs.) [große] Lust, etw. Bestimmtes zu essen; Appetit: plötzlich verspürte er H. auf ein gebratenes Hühnchen.



2.Mangel an Nahrungsmitteln; Hungersnot: in den Nachkriegsjahren herrschte großer H.


3.(geh.) heftiges, leidenschaftliches Verlangen, Begierde: H. nach Gerechtigkeit.
Hunger  

Appetit, Hunger, Jieper (umgangssprachlich), Kohldampf (umgangssprachlich), Schmacht (umgangssprachlich)
[Appetit, Jieper, Kohldampf, Schmacht]
Hunger  

n.
<m.; -s; unz.> Verlangen nach Nahrung; <fig.> Gier, starkes Bedürfnis; ~ haben; ~ leiden hungern; ~s/ hungers sterben verhungern; seinen ~ stillen essen; ~ nach frischer Luft, nach Sonne; ~ nach Rache; ~ wie ein Wolf haben [<ahd. hungar, engl. hunger <germ. *hunhru-, *hungru-; zu idg. *kenk-, *knk- „brennen“]
['Hun·ger]
[Hungers]