[ - Collapse All ]
hupfen  

hụp|fen <sw. V.; ist> [mhd. hupfen] (bayr., österr., sonst veraltet): ↑ hüpfen ;

*das ist gehupft wie gesprungen (ugs.; das ist völlig gleich, einerlei).
hupfen  

hụp|fen (südd., österr., sonst veraltend für hüpfen); das ist gehupft wie gesprungen (ugs. für das ist völlig gleich)
hupfen  

hụp|fen <sw. V.; ist> [mhd. hupfen] (bayr., österr., sonst veraltet): ↑ hüpfen;

*das ist gehupft wie gesprungen (ugs.; das ist völlig gleich, einerlei).
hupfen  

[sw.V.; ist] [mhd. hupfen] (südd., österr., sonst veraltet): hüpfen: *das ist gehupft wie gesprungen (ugs.; das ist völlig gleich, einerlei).
hupfen  

v.
<V.i.; ist; oberdt.> = hüpfen; es ist gehupft wie gesprungen <fig.; umg.> es ist einerlei, da ist kein Unterschied;
['hup·fen]
[hupfe, hupfst, hupft, hupfen, hupfte, hupftest, hupften, hupftet, hupfest, hupfet, hupf, gehupft, hupfend]