[ - Collapse All ]
hurtig  

hụr|tig <Adj.> [mhd. hurtec, zu: hurt[e] = Stoß, Anprall < afrz. hurt, zu: hurter="stoßen] (veraltend, noch landsch.): schnell, flink u. mit einer gewissen Behändigkeit tätig, sich [auf ein Ziel] bewegend: etwas h.!/h., h.! (Aufforderung, sich zu beeilen).
hurtig  

hụr|tig
hurtig  

alert, behände, eilig, flink, flugs, rasch, schnell, wieselflink, zügig; (ugs.): dalli, fix, flott; (landsch.): geschwind, wieselig.
[hurtig]
[hurtiger, hurtige, hurtiges, hurtigen, hurtigem, hurtigerer, hurtigere, hurtigeres, hurtigeren, hurtigerem, hurtigster, hurtigste, hurtigstes, hurtigsten, hurtigstem]
hurtig  

hụr|tig <Adj.> [mhd. hurtec, zu: hurt[e] = Stoß, Anprall < afrz. hurt, zu: hurter="stoßen] (veraltend, noch landsch.): schnell, flink u. mit einer gewissen Behändigkeit tätig, sich [auf ein Ziel] bewegend: etwas h.!/h., h.! (Aufforderung, sich zu beeilen).
hurtig  

Adj. [mhd. hurtec, zu: hurt[e]= Stoß, Anprall [ afrz. hurt, zu: hurter= stoßen] (veraltend, noch landsch.): schnell, flink u. mit einer gewissen Behändigkeit tätig, sich [auf ein Ziel] bewegend: etwas h.!/h., h.! (Aufforderung, sich zu beeilen).
hurtig  

adj.
<Adj.> eifrig u. schnell, flink, geschwind, behände [zu mhd. hurt(e) „Stoß, Anprall, stoßendes Losrennen“ (Turnierausdruck aus der Blütezeit des Rittertums) <afrz. hurt; zu hurter <neufrz. heurter „stoßen“]
['hur·tig]
[hurtiger, hurtige, hurtiges, hurtigen, hurtigem, hurtigerer, hurtigere, hurtigeres, hurtigeren, hurtigerem, hurtigster, hurtigste, hurtigstes, hurtigsten, hurtigstem]