[ - Collapse All ]
Hutschnur  

Hut|schnur, die: vgl. Hutband ;

*[jmdm.] über die H. gehen (ugs.; [jmdm.] zu weit gehen; wahrsch. scherzh. Steigerung von »jmdm. bis an den Hals gehen« [= jmdm. zu viel sein, zu arg sein]; fraglich ist, ob sich die Wendung urspr. auf Vorschriften für die Nutzung von Wasserleitungen bezog, wonach der Strahl bei der Wasserentnahme nicht dicker als eine Hutschnur sein durfte): das, diese Unverschämtheit geht [mir] denn doch über die H.!
Hutschnur  

Hut|schnur, die: vgl. Hutband;

*[jmdm.] über die H. gehen (ugs.; [jmdm.] zu weit gehen; wahrsch. scherzh. Steigerung von »jmdm. bis an den Hals gehen« [= jmdm. zu viel sein, zu arg sein]; fraglich ist, ob sich die Wendung urspr. auf Vorschriften für die Nutzung von Wasserleitungen bezog, wonach der Strahl bei der Wasserentnahme nicht dicker als eine Hutschnur sein durfte): das, diese Unverschämtheit geht [mir] denn doch über die H.!
Hutschnur  

n.
<f. 7u> Schnur um den Hut; das geht mir über die ~! <fig.; umg.> das geht zu weit! ; [die Dicke einer H. war früher das Maß für fließendes Wasser, wie es aus dem Rohr kam; war der Strahl dicker als eine H., so verstieß der Nutznießer einer Wasserleitung gegen die Vorschrift]
['Hut·schnur]
[Hutschnüre, Hutschnuren, Hutschnüren]