[ - Collapse All ]
Hygiene  

Hy|gi|e|ne die; - <gr.-nlat.>:

1.Bereich der Medizin, der sich mit der Erhaltung u. Förderung der Gesundheit u. ihren natürlichen u. sozialen Vorbedingungen befasst; Gesundheitslehre.


2.Gesamtheit der Maßnahmen in den verschiedenen Bereichen zur Erhaltung u. Hebung des Gesundheitsstandes u. zur Verhütung u. Bekämpfung von Krankheiten; Gesundheitspflege.


3.Sauberkeit, Reinlichkeit; Maßnahmen zur Sauberhaltung
Hygiene  

Hy|gi|e|ne, die; - [griech. hygieinḗ (téchnē) = der Gesundheit zuträglich(e Kunst, Wissenschaft), zu: hygieinós = gesund, heilsam]:

1.(Med.) Bereich der Medizin, der sich mit der Erhaltung u. Förderung der Gesundheit u. ihren natürlichen u. sozialen Vorbedingungen befasst; Gesundheitslehre.


2.Gesamtheit der Maßnahmen in den verschiedensten Bereichen zur Erhaltung u. Hebung des Gesundheitsstandes u. zur Verhütung u. Bekämpfung von Krankheiten; Gesundheitspflege.


3.Sauberkeit, Reinlichkeit; Maßnahmen zur Sauberhaltung: die H. des Körpers.
Hygiene  

Hy|gi|e|ne, die; - <griech.> (Gesundheitslehre, -fürsorge, -pflege)
Hygiene  


1. Gesundheitslehre.

2. Gesundheitspflege, Gesundheitspolitik.

3. Körperpflege, Reinlichkeit, Sauberkeit, (landsch., sonst veraltet): Propretät.

[Hygiene]
Hygiene  

Hy|gi|e|ne, die; - [griech. hygieinḗ (téchnē) = der Gesundheit zuträglich(e Kunst, Wissenschaft), zu: hygieinós = gesund, heilsam]:

1.(Med.) Bereich der Medizin, der sich mit der Erhaltung u. Förderung der Gesundheit u. ihren natürlichen u. sozialen Vorbedingungen befasst; Gesundheitslehre.


2.Gesamtheit der Maßnahmen in den verschiedensten Bereichen zur Erhaltung u. Hebung des Gesundheitsstandes u. zur Verhütung u. Bekämpfung von Krankheiten; Gesundheitspflege.


3.Sauberkeit, Reinlichkeit; Maßnahmen zur Sauberhaltung: die H. des Körpers.
Hygiene  

n.
<[--'--]> Hy·gi'e·ne <<-gie:- ;> f. 19; unz.> Gesamtheit aller Bestrebungen u. Maßnahmen zur Verhütung von Krankheiten u. Gesundheitsschäden; Sy Gesundheitslehre, Gesundheitspflege [zu grch. hygieinos „heilsam, der Gesundheit zuträglich“; zu hygies „gesund, munter“]
[Hy·gie·ne]