[ - Collapse All ]
Hymen  

1Hy|men das, auch: der; -s, - <gr.-lat.; »Häutchen«>: (Med.) dünnes Häutchen am Scheideneingang bei der Frau, das im Allgemeinen beim ersten Geschlechtsverkehr (unter leichter Blutung) zerreißt; Jungfernhäutchen

2Hy|men der; -s, - u. Hy|me|nae|us, Hymenäus der; -, ...aei <gr.-lat.; nach dem griech. Hochzeitsgott>: altgriechisches, der Braut von einem [Mädchen]chor gesungenes Hochzeitslied
Hymen  

1Hy|men, Hymenaios, Hymenäus (griech. Myth.): Hochzeitsgott.
[Hymenaios]

2Hy|men, das, auch: der; -s, - [spätlat. hymen < griech. hymḗn] (Med.): dünnes Häutchen am Scheideneingang bei der Frau, das im Allgemeinen beim ersten Geschlechtsverkehr (unter leichter Blutung) zerreißt; Jungfernhäutchen.

3Hy|men, der; -s, -, Hy|me|nae|us, Hymenäus, der; -, ...aei [lat. hymenaeus < griech. hyménaios]: altgriechisches, der Braut von einem [Mädchen]chor gesungenes Hochzeitslied.
[Hymenaeus]
Hymen  

Hy|men, Hy|me|nai|os [ auch ...'me:nai̮ɔs], Hy|me|nä|us (griech. Hochzeitsgott)
[Hymenaios]

Hy|men, der; -s, - <griech.> (antiker Hochzeitsgesang)

Hy|men, das, auch der; -s, - (Med. Jungfernhäutchen)
Hymen  

1Hy|men, Hymenaios, Hymenäus (griech. Myth.): Hochzeitsgott.
[Hymenaios]

2Hy|men, das, auch: der; -s, - [spätlat. hymen < griech. hymḗn] (Med.): dünnes Häutchen am Scheideneingang bei der Frau, das im Allgemeinen beim ersten Geschlechtsverkehr (unter leichter Blutung) zerreißt; Jungfernhäutchen.

3Hy|men, der; -s, -, Hy|me|nae|us, Hymenäus, der; -, ...aei [lat. hymenaeus < griech. hyménaios]: altgriechisches, der Braut von einem [Mädchen]chor gesungenes Hochzeitslied.
[Hymenaeus]
Hymen  

Hymen (fachsprachlich), Jungfernhaut
[Jungfernhaut]
Hymen  

n.
<n. 14> = Jungfernhäutchen [<grch. hymen „Gewebe, Haut“]
['Hy·men1]

n.
<m. 4> Hy·me·nae·us <[-'nɛ:-] m.; -, -naei [-'nɛ:i]> antikes Hochzeitslied, das beim Einzug der Braut ins Haus des Bräutigams von den Brautjungfern gesungen wurde [nach Hymenaios, dem grch. Gott der Eheschließung]
['Hy·men2]
[Hymenaeus]