[ - Collapse All ]
immanent  

im|ma|nẹnt <lat.; »darin bleibend«>:

1.innewohnend, in etwas enthalten.


2.die Grenzen möglicher Erfahrung nicht übersteigend, innerhalb dieser Grenzen liegend, bleibend; den Bereich des menschlichen Bewusstseins nicht überschreitend; Ggs. ↑ transzendent (1)
immanent  

im|ma|nẹnt <Adj.> [zu lat. immanens (Gen.: immanentis); 1. Part. von: immanere = bei etw. bleiben, anhaften, zu: manere = bleiben, verharren]:
a)(bildungsspr.) innewohnend, in etw. enthalten: die -e Rechtfertigung; -e Gegensätzlichkeiten; solche Prinzipien sind dieser Lehre i. (gehören wesensmäßig dazu);

b)(Philos.) die Grenzen möglicher Erfahrung nicht übersteigend, innerhalb dieser Grenzen liegend, bleibend.
immanent  

im|ma|nẹnt <lat.> (innewohnend, in etwas enthalten)
immanent  

eingeschlossen, enthalten, inbegriffen, innewohnend; (geh.): einbegriffen; (bildungsspr.): implizite; (Philos., bildungsspr.): inhärent.
[immanent]
[immanenter, immanente, immanentes, immanenten, immanentem, immanenterer, immanentere, immanenteres, immanenteren, immanenterem, immanentester, immanenteste, immanentestes, immanentesten, immanentestem]
immanent  

im|ma|nẹnt <Adj.> [zu lat. immanens (Gen.: immanentis); 1. Part. von: immanere = bei etw. bleiben, anhaften, zu: manere = bleiben, verharren]:
a)(bildungsspr.) innewohnend, in etw. enthalten: die -e Rechtfertigung; -e Gegensätzlichkeiten; solche Prinzipien sind dieser Lehre i. (gehören wesensmäßig dazu);

b)(Philos.) die Grenzen möglicher Erfahrung nicht übersteigend, innerhalb dieser Grenzen liegend, bleibend.
immanent  

Adj. [zu lat. immanens (Gen.: immanentis); 1.Part. von: immanere= bei etw. bleiben, anhaften, zu: manere = bleiben, verharren]: a) (bildungsspr.) innewohnend, in etw. enthalten: die -e Rechtfertigung; -e Gegensätzlichkeiten; solche Prinzipien sind dieser Lehre i. (gehören wesensmäßig dazu); b) (Philos.) die Grenzen möglicher Erfahrung nicht übersteigend, innerhalb dieser Grenzen liegend, bleibend.
immanent  

adj.
<Adj.> enthalten in, innewohnend; <Philos.> innerhalb der Grenzen der Erfahrung, Erkenntnis bleibend; Ggs transzendent [<lat. immanens „innewohnend, anhaftend“, Part. Präs. zu immanere „innewohnen, anhaften“]
[im·ma'nent]
[immanenter, immanente, immanentes, immanenten, immanentem, immanenterer, immanentere, immanenteres, immanenteren, immanenterem, immanentester, immanenteste, immanentestes, immanentesten, immanentestem]