[ - Collapse All ]
immediat  

im|me|di|at <lat.>: (veraltend) unmittelbar, ohne Zwischenschaltung einer anderen Instanz [dem Staatsoberhaupt unterstehend]
immediat  

im|me|di|at <Adj.> [mlat. immediatus, zu lat. im- (↑ in- ) u. medius, 1↑ Medium ] (veraltend): unmittelbar, ohne Zwischenschaltung einer anderen Instanz [dem Staatsoberhaupt unterstehend]: eine -e Behörde; etwas i. beim Präsidenten vortragen.
immediat  

im|me|di|at <lat.> (veraltend für unmittelbar [dem Staatsoberhaupt unterstehend])
immediat  

im|me|di|at <Adj.> [mlat. immediatus, zu lat. im- (↑ in-) u. medius, 1↑ Medium] (veraltend): unmittelbar, ohne Zwischenschaltung einer anderen Instanz [dem Staatsoberhaupt unterstehend]: eine -e Behörde; etwas i. beim Präsidenten vortragen.
immediat  

Adj. [mlat. immediatus, zu lat. im- (in-) u. medius, 1Medium] (veraltend): unmittelbar, ohne Zwischenschaltung einer anderen Instanz [dem Staatsoberhaupt unterstehend]: eine -e Behörde; etwas i. beim Präsidenten vortragen.
immediat  

adj.
<Adj.> unmittelbar (dem Staatsoberhaupt od. der obersten Behörde unterstehend) [<lat. immediatus „unvermittelt“]
[im·me·di'at]
[immediater, immediate, immediates, immediaten, immediatem]