[ - Collapse All ]
immergrün  

Ịm|mer|grün, das: in mehreren Arten vorkommende, als Kraut od. Halbstrauch wachsende Pflanze mit gegenständigen, lederartigen Blättern u. einzelnen blauen, roten od. weißen Blüten.ịm|mer|grün <Adj.>: (von Pflanzen) das ganze Jahr über grüne, funktionsfähige Blätter, Nadeln tragend: -er Regenwald; -e (nie in Vergessenheit geratene, stets beliebte) Melodien.
Immergrün  

Ịm|mer|grün, das; -s, -e (eine Pflanze)
immergrün  

Ịm|mer|grün, das: in mehreren Arten vorkommende, als Kraut od. Halbstrauch wachsende Pflanze mit gegenständigen, lederartigen Blättern u. einzelnen blauen, roten od. weißen Blüten.ịm|mer|grün <Adj.>: (von Pflanzen) das ganze Jahr über grüne, funktionsfähige Blätter, Nadeln tragend: -er Regenwald; -e (nie in Vergessenheit geratene, stets beliebte) Melodien.
immergrün  

Adj.: (von Pflanzen) das ganze Jahr über grüne, funktionsfähige Blätter, Nadeln tragend: -er Regenwald; Ü -e (nie in Vergessenheit geratene, stets beliebte) Melodien.
immergrün  

n.
<n. 11; Bot.> Angehöriges einer Gattung der Hundsgiftgewächse, kleine, immergrüne Staude mit blauen, einzeln stehenden Blüten: Vinca minor; = Efeu
['Im·mer·grün]
[Immergrüns, Immergrüne, Immergrünen, Immergrüner, Immergrünes, Immergrünem, Immergrünerer, Immergrünere, Immergrüneres, Immergrüneren, Immergrünerem, Immergrünster, Immergrünste, Immergrünstes, Immergrünsten, Immergrünstem]n.
<Adj.> ständig grün bleibend, nicht abfallend, nicht die Blätter, Nadeln abwerfend; ~e Bäume, Pflanzen
['im·mer·grün]
[immergrüns, immergrüne, immergrünen, immergrüner, immergrünes, immergrünem, immergrünerer, immergrünere, immergrüneres, immergrüneren, immergrünerem, immergrünster, immergrünste, immergrünstes, immergrünsten, immergrünstem]