[ - Collapse All ]
immerhin  

ịm|mer|hịn <Adv.>:
a) einschränkend; drückt eine gewisse Anerkennung aus; wenigstens, zumindest jedenfalls: er hat sich i. Mühe gegeben; das ist i. beachtlich; i. hat er es versucht;

b)einräumend; freilich, ungeachtet dessen, allerdings, trotz allem: versuchen wir es i.!; er hat Bedenken gehabt, aber i. zugestimmt; i., es geht auch so!;

c)auf einen zu beachtenden [Neben]umstand hinweisend; schließlich, jedenfalls: er ist i. dein Vater; der Marsch ging i. über dreißig Kilometer;

d)<i. + mögen> (geh.) [wenn] auch: mag es i. spät werden, ich komme auf alle Fälle.
immerhin  

ịm|mer|hịn
immerhin  

a) auf jeden Fall, jedenfalls, wenigstens, zum Allermindesten, zumindest, zum Mindesten.

b) allerdings, doch, freilich, mindestens, trotz allem, wenigstens; (geh.): ungeachtet dessen.

c) dennoch, doch, gleichwohl, immer noch, schließlich, trotz allem, trotzdem.

[immerhin]
immerhin  

ịm|mer|hịn <Adv.>:
a) einschränkend; drückt eine gewisse Anerkennung aus; wenigstens, zumindest jedenfalls: er hat sich i. Mühe gegeben; das ist i. beachtlich; i. hat er es versucht;

b)einräumend; freilich, ungeachtet dessen, allerdings, trotz allem: versuchen wir es i.!; er hat Bedenken gehabt, aber i. zugestimmt; i., es geht auch so!;

c)auf einen zu beachtenden [Neben]umstand hinweisend; schließlich, jedenfalls: er ist i. dein Vater; der Marsch ging i. über dreißig Kilometer;

d)<i. + mögen> (geh.) [wenn] auch: mag es i. spät werden, ich komme auf alle Fälle.
immerhin  

Adv.: a) einschränkend; drückt eine gewisse Anerkennung aus; wenigstens, zumindest jedenfalls: er hat sich i. Mühe gegeben; das ist i. beachtlich; i. hat er es versucht; b) einräumend; freilich, ungeachtet dessen, allerdings, trotz allem: versuchen wir es i.!; er hat Bedenken gehabt, aber i. zugestimmt; i., es geht auch so!; c) auf einen zu beachtenden [Neben]umstand hinweisend; schließlich, jedenfalls: er ist i. dein Vater; der Marsch ging i. über dreißig Kilometer; d) [i.+ mögen] (geh.) [wenn] auch: mag es i. spät werden, ich komme auf alle Fälle.
immerhin  

immerhin, jedenfalls, mindestens, wenigstens, zumindest
[jedenfalls, mindestens, wenigstens, zumindest]
immerhin  

adv.
<Adv.> wenigstens, jedenfalls; ~! besser als nichts; ~ hat er doch einmal angerufen; es ist doch ~ ein Versuch
[im·mer'hin]

adv.
besser als nichts
[immerhin!]