[ - Collapse All ]
immobil  

ịm|mo|bil [auch: ...'bi:l] <lat.>:

1.unbeweglich; Ggs. ↑ mobil (1 a).


2.nicht für den Krieg bestimmt od. ausgerüstet, nicht kriegsbereit (in Bezug auf Truppen); Ggs. ↑ mobil (2)
immobil  

ịm|mo|bil [auch: - -'-] <Adj.> [lat. immobilis, aus: im- (↑ in- ) u. mobilis, ↑ mobil ]:

1.(bildungsspr.) unbeweglich (1) , nicht mobil (1 a) : ohne Auto ist man heute zu i.


2.(von Truppen) nicht für den Krieg bestimmt od. ausgerüstet, nicht kriegsbereit.
immobil  

ịm|mo|bil [ auch ...'bi:l] <lat.> (unbeweglich; Milit. nicht für den Krieg bestimmt od. ausgerüstet)
immobil  

ịm|mo|bil [auch: - -'-] <Adj.> [lat. immobilis, aus: im- (↑ in-) u. mobilis, ↑ mobil]:

1.(bildungsspr.) unbeweglich (1), nicht mobil (1 a): ohne Auto ist man heute zu i.


2.(von Truppen) nicht für den Krieg bestimmt od. ausgerüstet, nicht kriegsbereit.
immobil  

[auch: '] Adj. [lat. immobilis, aus: im- (in-) u. mobilis, mobil]: 1. (bildungsspr.) unbeweglich (1 a), nicht mobil (1 a): ohne Auto ist man heute zu i. 2. (von Truppen) nicht für den Krieg bestimmt od. ausgerüstet, nicht kriegsbereit.
immobil  

bewegungslos, feststehend, immobil, rigide, starr, statisch, steif, unbeweglich, unveränderlich
[feststehend, bewegungslos, rigide, starr, statisch, steif, unbeweglich, unveränderlich]
immobil  

adj.
<Adj.> unbeweglich; Ggs mobil [<lat. immobilis „unbeweglich“]
['im·mo·bil]
[immobiler, immobile, immobiles, immobilen, immobilem, immobilerer, immobilere, immobileres, immobileren, immobilerem, immobilster, immobilste, immobilstes, immobilsten, immobilstem]