[ - Collapse All ]
imponieren  

im|po|nie|ren <lat.(-fr.)>:
a)Achtung einflößen, großen Eindruck machen;

b)(veraltet) sich geltend machen
imponieren  

im|po|nie|ren <sw. V.; hat> [unter Einfluss der Bed. von frz. imposer (↑ imposant ) zu lat. imponere = hineinlegen; auferlegen]:
a)großen Eindruck [auf jmdn.] machen; Bewunderung [bei jmdm.] hervorrufen: jmdm. durch sein Wissen, durch seine Kenntnisse i.; am meisten imponiert an ihm sein hervorragendes Gedächtnis;

b)(veraltend) sich geltend machen, sich zeigen.
imponieren  

im|po|nie|ren <lat.> (Achtung einflößen, Eindruck machen)
imponieren  

Achtung/Anerkennung/Bewunderung hervorrufen, Beachtung finden, beeindrucken, bestechen, Eindruck machen/schinden, faszinieren, wirken auf, Wirkung haben auf.
[imponieren]
[imponiere, imponierst, imponiert, imponierte, imponiertest, imponierten, imponiertet, imponierest, imponieret, imponier, imponierend]
imponieren  

im|po|nie|ren <sw. V.; hat> [unter Einfluss der Bed. von frz. imposer (↑ imposant) zu lat. imponere = hineinlegen; auferlegen]:
a)großen Eindruck [auf jmdn.] machen; Bewunderung [bei jmdm.] hervorrufen: jmdm. durch sein Wissen, durch seine Kenntnisse i.; am meisten imponiert an ihm sein hervorragendes Gedächtnis;

b)(veraltend) sich geltend machen, sich zeigen.
imponieren  

[sw.V.; hat] [unter Einfluss der Bed. von frz. imposer (imposant) zu lat. imponere= hineinlegen; auferlegen]: a) großen Eindruck [auf jmdn.] machen; Bewunderung [bei jmdm.] hervorrufen: jmdm. durch sein Wissen, durch seine Kenntnisse i.; am meisten imponiert an ihm sein hervorragendes Gedächtnis; b) (veraltend) sich geltend machen, sich zeigen.
imponieren  

v.
<V.i.; hat> großen Eindruck machen, Achtung od. Bewunderung einflößen [<lat. imponere „auflegen, auferlegen“]
[im·po'nie·ren]
[imponiere, imponierst, imponiert, imponieren, imponierte, imponiertest, imponierten, imponiertet, imponierest, imponieret, imponier, imponiert, imponierend]