[ - Collapse All ]
importun  

im|por|tun <lat.>: ungeeignet; ungelegen; Ggs. ↑ opportun
importun  

im|por|tun <Adj.> [lat. importunus, zu: im- (↑ in- ) u. portus = Hafen, Gegenbildung zu: opportunus (↑ opportun ) u. eigtl. = nicht günstig zu befahren, ungünstig gelegen] (bildungsspr.): ungeeignet, ungelegen.
importun  

im|por|tun <lat.> (ungeeignet, ungelegen; Ggs. opportun)
importun  

im|por|tun <Adj.> [lat. importunus, zu: im- (↑ in-) u. portus = Hafen, Gegenbildung zu: opportunus (↑ opportun) u. eigtl. = nicht günstig zu befahren, ungünstig gelegen] (bildungsspr.): ungeeignet, ungelegen.
importun  

Adj. [lat. importunus, zu: im- (in-) u. portus = Hafen, Gegenbildung zu: opportunus (opportun) u. eigtl. = nicht günstig zu befahren, ungünstig gelegen] (bildungsspr.): ungeeignet, ungelegen.
importun  

importun, unangebracht, ungünstig, ungeeignet, ungelegen, unpassend, unzweckmäßig
[unangebracht, ungünstig, ungeeignet, ungelegen, unpassend, unzweckmäßig]
importun  

adj.
<Adj.; veraltet> ungeeignet, ungelegen, unpassend; lästig, beschwerlich; Sy inopportun [<lat. importunus „unbequem, widrig“]
[im·por'tun]
[importuner, importune, importunes, importunen, importunem]