[ - Collapse All ]
impotent  

ịm|po|tent [auch: ...'tεnt] <lat.>:

1.a)(vom Mann) unfähig zum Geschlechtsverkehr;

b)zeugungsunfähig; unfähig, Kinder zu bekommen, aufgrund der Unfruchtbarkeit des Mannes.



2.nicht schöpferisch, leistungsschwach, unfähig, untüchtig
impotent  

ịm|po|tent <Adj.> [lat. impotens (Gen.: impotentis) = schwach, aus: im- (↑ in- ) u. potens, ↑ potent ]:

1.(vom Mann) zum Geschlechtsverkehr od. zur Zeugung nicht fähig: seit seinem Unfall ist er i.


2.(seltener) unfähig, nicht schöpferisch: ein -er Journalist; er schrieb nicht mehr, war geistig völlig i.
impotent  

ịm|po|tent <lat.> (zum Koitus, zur Zeugung nicht fähig)
impotent  


1. fortpflanzungsunfähig, zeugungsunfähig.

2. außerstande, einfallslos, fantasielos, unfähig, ungeeignet, untauglich; (veraltend): unvermögend.

[impotent]
[impotenter, impotente, impotentes, impotenten, impotentem, impotenterer, impotentere, impotenteres, impotenteren, impotenterem, impotentester, impotenteste, impotentestes, impotentesten, impotentestem]
impotent  

ịm|po|tent <Adj.> [lat. impotens (Gen.: impotentis) = schwach, aus: im- (↑ in-) u. potens, ↑ potent]:

1.(vom Mann) zum Geschlechtsverkehr od. zur Zeugung nicht fähig: seit seinem Unfall ist er i.


2.(seltener) unfähig, nicht schöpferisch: ein -er Journalist; er schrieb nicht mehr, war geistig völlig i.
impotent  

Adj. [lat. impotens (Gen.: impotentis) = schwach, aus: im- (in-) u. potens, potent]: 1. (vom Mann) zum Geschlechtsverkehr od. zur Zeugung nicht fähig: seit seinem Unfall ist er i. 2. (seltener) unfähig, nicht schöpferisch: ein -er Journalist; er schrieb nicht mehr, war geistig völlig i.
impotent  

adj.
<Adj.> an Impotenz leidend, unfähig zum Geschlechtsverkehr (Mann); Ggs potent; unfruchtbar, zeugungsunfähig [<lat. impotens „ohne Macht, schwach“]
['im·po·tent]
[impotenter, impotente, impotentes, impotenten, impotentem, impotenterer, impotentere, impotenteres, impotenteren, impotenterem, impotentester, impotenteste, impotentestes, impotentesten, impotentestem]