[ - Collapse All ]
Impression  

Im|pres|si|on die; -, -en <lat.-fr.; »Eindruck«>:

1.Sinneseindruck, Empfindung, Wahrnehmung, Gefühlseindruck; jeder unmittelbar empfangene Bewusstseinsinhalt (bei Hume).


2.a)(Anat.) Einbuchtung od. Vertiefung an Organen od. anderen Körperteilen;

b)(Med.) durch Druck od. Stoß verursachte ↑ pathologische Eindellung eines Körperteils

Impression  

Im|pres|si|on, die; -, -en [frz. impression < lat. impressio="Eindruck," zu: imprimere, ↑ imprimieren ]:

1.a)Sinneseindruck, Empfindung, Wahrnehmung: die -en einer Reise; -en wiedergeben, schildern;

b)(Psych.) auf einen Betrachter, eine Betrachterin wirkender, nicht zergliederter, ganzheitlicher Eindruck.



2.a)(Anat.) Einbuchtung od. Vertiefung an Organen od. anderen Körperteilen;

b)(Med.) durch Druckeinwirkung od. Fehlbildung verursachte pathologische Eindellung eines Körperteils.

Impression  

Im|pres|si|on, die; -, -en <lat.> (Eindruck; Empfindung; Sinneswahrnehmung)
Impression  


1. Eindruck, Empfindung, Sinneseindruck, [Sinnes]wahrnehmung, Stimmungsbild.

2. Einbuchtung, Vertiefung.

[Impression]
Impression  

Im|pres|si|on, die; -, -en [frz. impression < lat. impressio="Eindruck," zu: imprimere, ↑ imprimieren]:

1.
a)Sinneseindruck, Empfindung, Wahrnehmung: die -en einer Reise; -en wiedergeben, schildern;

b)(Psych.) auf einen Betrachter, eine Betrachterin wirkender, nicht zergliederter, ganzheitlicher Eindruck.



2.
a)(Anat.) Einbuchtung od. Vertiefung an Organen od. anderen Körperteilen;

b)(Med.) durch Druckeinwirkung od. Fehlbildung verursachte pathologische Eindellung eines Körperteils.

Impression  

n.
<f. 20> Eindruck, Empfindung, Sinneswahrnehmung [<lat. impressio „Eindruck der Erscheinungen auf die Seele“ u. frz. impression „Eindruck“]
[Im·pres·si'on]
[Impressionen]