[ - Collapse All ]
imstande  

im|stạn|de, im Stạn|de, (landsch.:) imstand, im Stand <in Verbindung mit bestimmten Verben>: fähig, in der Lage, die Kraft besitzend (etw. Bestimmtes zu tun, zu leisten): sie ist durchaus i., mit der Aufgabe fertig zu werden; fühlst du dich i. zu helfen?; nach dieser Anstrengung war er zu nichts mehr i.; er ist i. (iron.; ist so töricht, naiv o. ä.) und plaudert alles aus.
[im Stande]
imstande  

befähigt, fähig, in der Lage, kompetent, kundig, sachkundig, sachverständig; (bildungsspr.): qualifiziert, routiniert; (ugs.): patent.
[imstande]
imstande  

im|stạn|de, im Stạn|de, (landsch.:) imstand, im Stand <in Verbindung mit bestimmten Verben>: fähig, in der Lage, die Kraft besitzend (etw. Bestimmtes zu tun, zu leisten): sie ist durchaus i., mit der Aufgabe fertig zu werden; fühlst du dich i. zu helfen?; nach dieser Anstrengung war er zu nichts mehr i.; er ist i. (iron.; ist so töricht, naiv o. ä.) und plaudert alles aus.
[im Stande]
imstande  

adj.
<auch> im'Stan·de <Adv.> ~/ <auch im Stande> sein, etwas zu tun fähig sein, etwas zu tun; etwas vermögen, können; er ist ~ und erzählt es noch allen weiter er bringt es fertig; er ist nicht ~, diese einfache Aufgabe zu lösen; dazu bin ich nicht ~
[im'stan·de,]

adj.
fähig sein, etwas zu tun; etwas vermögen, können
[imstande/ <auch im Stande> sein, etwas zu tun]

adj.
fähig sein, etwas zu tun; etwas vermögen, können
[imstande/ <auch im Stande> sein, etwas zu tun]