[ - Collapse All ]
inaugurieren  

in|au|gu|rie|ren:
a)in ein hohes [politisches, akademisches] Amt, eine Würde einsetzen;

b)etwas Neues [feierlich] einführen, etwas ins Leben rufen, schaffen;

c)(österr. selten) einweihen
inaugurieren  

in|au|gu|rie|ren <sw. V.; hat> [lat. inaugurare = den Vogelflug befragen; einführen, einweihen (vgl. Augur )] (bildungsspr.):

1. in ein hohes [politisches, akademisches] Amt, eine Würde einsetzen: den neuen Präsidenten i.


2.(etw. Neues) [feierlich] einführen, ins Leben rufen, schaffen: eine neue Methode i.


3.(österr.) einweihen: ein Gebäude i.
inaugurieren  

in|au|gu|rie|ren (einsetzen; beginnen, einleiten)
inaugurieren  

in|au|gu|rie|ren <sw. V.; hat> [lat. inaugurare = den Vogelflug befragen; einführen, einweihen (vgl. Augur)] (bildungsspr.):

1. in ein hohes [politisches, akademisches] Amt, eine Würde einsetzen: den neuen Präsidenten i.


2.(etw. Neues) [feierlich] einführen, ins Leben rufen, schaffen: eine neue Methode i.


3.(österr.) einweihen: ein Gebäude i.
inaugurieren  

[sw.V.; hat] [lat. inaugurare= den Vogelflug befragen; einführen, einweihen (vgl. Augur)] (bildungsspr.): 1. in ein hohes [politisches, akademisches] Amt, eine Würde einsetzen: den neuen Präsidenten i. 2. (etw. Neues) [feierlich] einführen, ins Leben rufen, schaffen: eine neue Methode i. 3. (österr.) einweihen: ein Gebäude i.
inaugurieren  

v.
<V.t.; hat> in ein Amt einsetzen; feierlich einweihen; beginnen, einleiten [<lat. inaugurare „einweihen“]
[in·au·gu'rie·ren]
[inauguriere, inaugurierst, inauguriert, inaugurieren, inaugurierte, inauguriertest, inaugurierten, inauguriertet, inaugurierest, inaugurieret, inaugurier, inauguriert, inaugurierend]