[ - Collapse All ]
Incentive  

In|cen|tive [ɪn'sεntɪf] das; -s, -s <lat.-engl.>:
a)(Plural) durch wirtschaftspolitische (meist steuerliche) Maßnahmen ausgelöste Anreizeffekte zu erhöhter ↑ ökonomischer (a) Leistungsbereitschaft;

b)von einem Unternehmen seinen Mitarbeitern angebotene Gratifikation, die zur Leistungssteigerung anreizen soll;

c)↑ Inzentiv
Incentive  

In|cen|tive [ɪn'sεntɪv], das; -s, -s [engl. incentive = Anreiz, zu spätlat. incentivus = anregend, reizend]:
a)<Pl.> durch wirtschaftspolitische (meist steuerliche) Maßnahmen ausgelöste Anreizeffekte zu erhöhter ökonomischer (1) Leistungsbereitschaft;

b)von einem Unternehmen seinen Mitarbeiterinnen u. Mitarbeitern angebotene Gratifikation (z. B. in Form von Geld, Sachleistungen od. Incentivereisen), die zur Leistungssteigerung anreizen soll;

c)Inzentiv.
Incentive  

In|cen|tive [...'sεntɪf], das; -s, -s <engl.> ([wirtschaftlicher] Anreiz; Ansporn; Gratifikation)
Incentive  

In|cen|tive [ɪn'sεntɪv], das; -s, -s [engl. incentive = Anreiz, zu spätlat. incentivus = anregend, reizend]:
a)<Pl.> durch wirtschaftspolitische (meist steuerliche) Maßnahmen ausgelöste Anreizeffekte zu erhöhter ökonomischer (1) Leistungsbereitschaft;

b)von einem Unternehmen seinen Mitarbeiterinnen u. Mitarbeitern angebotene Gratifikation (z. B. in Form von Geld, Sachleistungen od. Incentivereisen), die zur Leistungssteigerung anreizen soll;

c)Inzentiv.
Incentive  

['], das; -s, -s [engl. incentive = Anreiz, zu spätlat. incentivus = anregend, reizend]: a) [Pl.] durch wirtschaftspolitische (meist steuerliche) Maßnahmen ausgelöste Anreizeffekte zu ökonomischer (1) Leistungssteigerung; b) von einem Unternehmen seinen Mitarbeitern angebotene Gratifikation (z.B. in Form von Geld, Sachleistungen od. Incentivereisen), die zur Leistungssteigerung anreizen soll; c) Inzentiv.
Incentive  

<[in'sɛntiv] m. 6; Wirtsch.> Gratifikation od. Bonus, durch die bzw. den Mitarbeiter motiviert werden sollen; <allg.> Anreiz, eine bestimmte Tätigkeit auszuführen [engl., „Anreiz“]
[In·cen·tive]