[ - Collapse All ]
Indikativ  

1Ịn|di|ka|tiv der; -s, -e <lat.>: Wirklichkeitsform des Verbs (z. B. fährt); Abk.: Ind.; Ggs. ↑ Konjunktiv

2Ịn|di|ka|tiv das; -s, -s <lat.-fr.>: Erkennungsmelodie; bestimmtes Musikstück, das immer wiederkehrende Radio- u. Fernsehsendungen einleitet
Indikativ  

1Ịn|di|ka|tiv, der; -s, -e [a: spätlat. (modus) indicativus, eigtl. = zur Aussage, zur Anzeige geeignet(er Modus), zu lat. indicare, ↑ indizieren ] (Sprachw.):
a) Modus, (2), mit dem etw. als tatsächlich, als gegeben dargestellt od. angenommen wird; Wirklichkeitsform (z. B. ich gehe);

b)Verb im 1Indikativ (a) (Abk.: Ind.).


2Ịn|di|ka|tiv, das; -s, -s: bestimmtes, immer wiederkehrende Radio- od. Fernsehsendungen einleitendes Musikstück.
Indikativ  

Ịn|di|ka|tiv, der; -s, -e (Sprachw. Wirklichkeitsform; Abk. Ind.)
Indikativ  

1Ịn|di|ka|tiv, der; -s, -e [a: spätlat. (modus) indicativus, eigtl. = zur Aussage, zur Anzeige geeignet(er Modus), zu lat. indicare, ↑ indizieren] (Sprachw.):
a) Modus, (2)mit dem etw. als tatsächlich, als gegeben dargestellt od. angenommen wird; Wirklichkeitsform (z. B. ich gehe);

b)Verb im 1Indikativ (a) (Abk.: Ind.).


2Ịn|di|ka|tiv, das; -s, -s: bestimmtes, immer wiederkehrende Radio- od. Fernsehsendungen einleitendes Musikstück.
Indikativ  

Indikativ, Wirklichkeitsform
[Wirklichkeitsform]
Indikativ  

n.
<m. 1; Gramm.; Abk.: Ind.> = Wirklichkeitsform [<lat. <modus> indicativus „anzeigende Form“; zu modus „Art, Form“ + indicare „anzeigen“]
['In·di·ka·tiv]
[Indikatives, Indikativs, Indikative, Indikativen]