[ - Collapse All ]
induktiv  

in|duk|tiv <lat.>:

1.in der Art der Induktion (1) vom Einzelnen zum Allgemeinen hinführend; Ggs. ↑ deduktiv.


2.durch Induktion (2) wirkend od. entstehend; induktiver Widerstand: durch die Wirkung der Selbstinduktion bedingter Wechselstromwiderstand
induktiv  

in|duk|tiv [auch: '- - -] <Adj.> [lat. inductivus = zur Annahme, als Voraussetzung geeignet]:

1.(bildungsspr.) in der Art der Induktion (1) vom Einzelnen zum Allgemeinen hinführend: die -e Methode.


2.(Elektrot.) durch Induktion (2) wirkend od. entstehend: -er Widerstand (durch die Wirkung der Selbstinduktion bedingter Widerstand im Wechselstromkreis).
induktiv  

in|duk|tiv [ auch 'ɪ...] (auf Induktion beruhend)
induktiv  

in|duk|tiv [auch: '- - -] <Adj.> [lat. inductivus = zur Annahme, als Voraussetzung geeignet]:

1.(bildungsspr.) in der Art der Induktion (1) vom Einzelnen zum Allgemeinen hinführend: die -e Methode.


2.(Elektrot.) durch Induktion (2) wirkend od. entstehend: -er Widerstand (durch die Wirkung der Selbstinduktion bedingter Widerstand im Wechselstromkreis).
induktiv  

[auch: '] Adj. [lat. inductivus= zur Annahme, als Voraussetzung geeignet]: 1. (bildungsspr.) in der Art der Induktion (1) vom Einzelnen zum Allgemeinen hinführend: die -e Methode. 2. (Elektrot.) durch Induktion (2) wirkend od. entstehend: -er Widerstand (durch die Wirkung der Selbstinduktion bedingter Widerstand im Wechselstromkreis).
induktiv  

adj.
<Adj.; Philos.> durch Induktion gewonnen; Sy epagogisch; Ggs deduktiv; <Phys.> durch elektr. Induktion entstehend; ~er Widerstand durch ständigen Auf- u. Abbau des Magnetfeldes bedingter W. im Wechselstromkreis; [ Induktion]
[in·duk'tiv]
[induktiver, induktive, induktives, induktiven, induktivem, induktiverer, induktivere, induktiveres, induktiveren, induktiverem, induktivster, induktivste, induktivstes, induktivsten, induktivstem]